zurück

Noch mehr Service im Gletscherskigebiet Hintertux

Der Hintertuxer Gletscher ist Österreich einziges Ganzjahresskigebiet – und investiert alle Jahre wieder in Bahnen, Pisten, Schneesicherheit und Service.

Mehr Service gibt es ab diesem Winter auch beim Einkehrschwung: Nach umfangreichen Bauarbeiten erstrahlt das Tuxer Fernerhaus im neuen Glanz. Im Restaurantbereich finden 950 Personen Platz, auf der Terrasse weitere 950 Personen. Für den Genussgast gibt es einen Bedienungsbereich. Außerdem entstehen ein neuer Sportshop und ein Skischulbüro. Sämtliche Zugänge sind barrierefrei, es gibt kostenloses WLAN.

Das Panorama ist atemberaubend, und der Service auf dem neuesten Stand. - Foto: mk Schenkenfelder

Das Panorama ist atemberaubend, und der Service auf dem neuesten Stand. – Foto: mk Schenkenfelder

Komplett neu gebaut wurde das Spannagelhaus (2531 m), in dem ein Bedienungsrestaurant mit 90 Sitzplätzen in Betrieb geht. Neu ist auch ein Barbereich mit offener Feuerstelle und 60 Terrassenplätzen. Das Spannagelhaus und Tuxer Fernerhaus werden ab diesem Winter via Fernwärmeleitung klimaneutral mit Pellets „zentralbeheizt“.

Am Rastkogel ist in diesem Winter ein „sechssitziger Neuzugang“ zu verzeichnen: Seit Anfang Dezember ist im Winterskigebiet zwischen Eggalm und Rastkogel die neue 6er-Sesselbahn mit Wetterschutzhauben und Sitzheizung in Betrieb. Sie ersetzt den früheren Doppelsessellift „Lämmerbichl“ und schafft die 440 Meter Höhenunterschied auf die 2285 Meter hoch gelegene Bergstation am Rastkogel in nur sechs Minuten. Durch die Förderleistung von 2800 Personen pro Stunde sind Wartezeiten so gut wie ausgeschlossen.

Die 6er-Sesselbahn Eggalm Nord kommt ab diesem Winter mit einer neuen Sitzheizung in Fahrt.

Anzeige