zurück

Lana ist im Sommer wieder der „Big Apple“ der Südtiroler Kultur

Lana ist als Südtirols größte Apfelgemeinde nicht nur in Sachen Agrikultur eine große Nummer, sondern auch in Sachen Kulturleben: Die Passionsspiele, die LanaPhil, die Freilichtspiele und die Literaturtage sind im Sommer nur vier von über 20 Kultur-, Sport- und Kulinarik-Terminen.

In Lana ist 2016 jede Menge geboten. - Foto: Tourismusverein Lana und Umgebung

In Lana ist 2016 jede Menge geboten. – Foto: Tourismusverein Lana und Umgebung

Mit den Passionsspielen Lana (3.–20.3.) beginnt der Reigen an sommerlichen Veranstaltungen in Lana, der sich bis in den Oktober zieht. Die Braunsbergbühne stellt ihre 14 Aufführungen in der Heiligen-Kreuz-Kirche diesmal unter den Titel „Miserere“. Regisseur Peter Huber lässt erstmals einen Chor wie in einem klassischen Oratorium die Szenen aktiv mitgestalten. Die Kompositionen stammen von Josef Sagmeister. – Infos und Karten gibt es online unter www.passionsspiele.it.

Die LanaPhil (17.4. und 2.10.) ist die wichtigste und bekannteste Philatelie-Sammlerbörse im deutsch- und italienischsprachigen Raum. An die 60 Aussteller sowie Besucher aus Italien, Österreich, Deutschland und der Schweiz werden erwartet. Zu sehen, tauschen, kaufen und verkaufen gibt es auf der LanaPhil außer Briefmarken auch alte Ansichtskarten, historische Wertpapiere, Heiligenbildchen, Bücher, Stiche, Aktien, Münzen oder etwa Telefonwertkarten. – Alle Infos gibt’s auf www.lanaphil.info.

Die Freilichtspiele Lana (8.–31.7.) haben sich in diesem Jahr Miloš Formans Filmklassiker „Einer flog über das Kuckucksnest“ vorgenommen. Das gleichnamige Theaterstück von Dale Wassermann ist die Vorlage für die Aufführungen im Kapuzinergarten, im Zentrum von Oberlana. Das Stück handelt vom hartgesottenen Draufgänger McMurphy – im Film dargestellt von Jack Nicolson –, der sich dem totalitären System in einem Irrenhaus entgegenstellt. – Infos gibt’s auf www.freilichtspielelana.eu.

Die Kulturtage Lana (25.–27.8.) finden bereits zum 31. Mal statt. Sie sind damit die ältesten und auch die erfolgreichsten Kulturtage Südtirols. Im Laufe der Jahre hat sich die Veranstaltung zu einer Drehscheibe für Literatur und Sprache entwickelt – und zu einem Treffpunkt von Autoren, Übersetzern und Sprachforschern. Von Lesungen, Gesprächen und Vorträgen im Schallerhof in der Vill in Oberlana bis zu „Exkursionen mit Autoren“ ist wieder ein dichtes Programm „zwischen den Zeilen“ geplant. – Infos gibt’s unter www.literaturlana.com.

Highlights Lana und Umgebung 2016

3.–20.3.: Passionsspiele Lana; 3.–17.4.: Blütenfesttage; 9.4.: Bäuerliche Genussmeile; 17.4.: Blütenhöfefest; 17.4.: LanaPhil; 23.4.–21.5.: Wandercamp; 27.4.–15.5.: Wildkräuter. Einheimisch und gsund; 28.4.–1.5.: LanaLights Festival; 2.–8.5.: Lana Meets Jazz; 19.–29.5.: LanaLive; 21.5.–4.6.: Mountainbikecamp; 18.6.–2.7.: Gipfeltourenwoche; 23.6.–11.8.: Langer Donnerstag; 1.7.–31.8.: Kindersommer; 8.–31.7.: Freilichtspiele Lana; 25.–27.8.: Kulturtage Lana; 18.9.: Unser täglich Brot in Pawigl; 23.–25.9.: Kürbistage Lana; 1./2.10.: Südtiroler Gartenlust; 2.10.: LanaPhil; 15.–29.10.: Herbstwanderwochen; 13.–30.10.: Keschtnriggl – Kastanientage; 26.11.–31.12.: Weihnachtsmarkt Sterntaler.

Weitere Infos: Tourismusverein Lana und Umgebung, Andreas-Hofer-Straße 9/1, I-39011 Lana,Tel.: +39 0473 561770; info@lana.info

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.