zurück

Naturparks in Südtirol: Naturpark Fanes-Sennes-Prag und Naturpark Schlern-Rosengarten – Teil 3

Naturpark Fanes-Sennes-Prag: Gründungsjahr: 1980, Größe: 25 680 Hektar. – Der Naturpark liegt in den Pragser Dolomiten und umfasst die Gemeinden Abtei, Prags, Toblach, Wengen, Enneberg und Olang. Im Norden trennen Berge den Naturpark vom Pustertal. Im Westen reicht er fast bis zum Gadertal, im Süden bis zur Südtiroler Landesgrenze. Die Ostgrenze zu den Sextner Dolomiten bildet das Höhlensteintal.

Informationen: I-39030 St. Vigil in Enneberg (BZ), Tel.: (0039 0474) 50 61 20; E-Mail: info@fsp@provinz.bz.it

Der Naturpark Schlern-Rosengarten teilen sich die Gemeinden Tiers, Völs und Kastelruth. Das Foto zeigt die Rosszähne, denen man sich von der Seiser Alm aus am besten nähern kan. - Foto: NP Schlern-Rosengarten

Der Naturpark Schlern-Rosengarten teilen sich die Gemeinden Tiers, Völs und Kastelruth. Das Foto zeigt die Rosszähne, denen man sich von der Seiser Alm aus am besten nähern kan. – Foto: NP Schlern-Rosengarten

Naturpark Schlern-Rosengarten: Gründungsjahr: 1974, Größe: 6796 Hektar. – Den Park teilen sich die Gemeinden Tiers, Völs am Schlern und Kastelruth. Seit seiner Erweiterung im Jahr 2003 gehört neben dem Schlern auch der Rosengarten zu diesem Gebiet. Dazugehörig ist auch das Landschaftsschutzgebiet der Seiseralm.

Informationen: Weißlahnbad, I-39050 Tiers (BZ), Tel.: (0039 0471) 64 21 96; E-Mail: info.sr@provinz.bz.it.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.