zurück

Klausnerhof: Wellness und Schlemmen am Fuße des Gletschers

Kristallklare Bäche mit Trinkwasserqualität, saftige Almwiesen, auf denen glückliche Kühe weiden, und frische Luft zum tiefen Durchatmen – im Tiroler Hintertux kann man in der Natur noch aus dem Vollen schöpfen. In dieser traumhaften Region, am Ende des Zillertals, zeigt sich jede Jahreszeit von ihrer schönsten Seite und das Besondere: Hier kann man bereits im Spätsommer auf dem Hintertuxer Gletscher Winterfreuden genießen. Von Anfang Dezember bis Mitte April vereint sich der Gletscher, das „beste Gletscherskigebiet weltweit“, mit den umliegenden Skibergen zur schneesicheren Ski- und Gletscherwelt Zillertal 3000.

Der Blick ist beeindruckend

Das Hotel Klausnerhof im Winter. - Foto: Hotel Klausnerhof

Das Hotel Klausnerhof im Winter. – Foto: Hotel Klausnerhof

Nur wenige Gehminuten von der Talstation der Hintertuxer Gletscherbahnen, die den Gast ganzjährig auf den Gipfel bringen, liegt das gemütliche Vier-Sterne-Hotel Klausnerhof. Hier ist der Gletscherblick inklusive – nicht nur aus 1500 Metern Höhe von den geräumigen Zimmern des Hotels aus, sondern auch der Blick vom Panorama-Spa ist beeindruckend. Insbesondere die Wasserwelt mit Panorama-Hallenbad und beheiztem Außenpool gibt den Blick auf das ewige Eis frei. Ein Whirlpool unter freiem Himmel, die Saunawelt, eine großzügige Dachterrasse, exklusive Beautybehandlungen mit hochwertigen Babor-Produkten und Wohlfühlmassagen sorgen für das Wohlbefinden.

Hochwertige regionale Produkte

Traumhafter Blick auf den Hintertuxer Gletscher vom  Hotelzimmer aus. – Foto: Anke Sieker

Traumhafter Blick auf den Hintertuxer Gletscher vom Hotelzimmer aus. – Foto: Anke Sieker

Auch kulinarisch haben die Gastgeber Frieda und Martin Klausner, die in vierter Generation den Familienbetrieb leiten, einiges zu bieten. Aus ihrer Landwirtschaft beziehen sie hochwertige regionale Produkte, die ihr Küchenteam zu kulinarischen Köstlichkeiten veredelt. Die eigene Milchwirtschaft liefert köstlichen Käse und verschiedene Joghurts und weitere Milchprodukte.

Die Herstellung der Milch- und Käseprodukte der Region kann Groß und Klein in der Erlebnis-Sennerei Zillertal in Mayrhofen (www.sennerei-zillertal.at) beobachten. Die vielfältige Produktpalette der Erlebnis-Sennerei entsteht aus silo- und gentechnikfreier Heumilch von Kuh, Schaf und Ziege. Täglich kommt die frische Heumilch von den Almen und Berbauernhöfen der Region in die Sennerei und wird dort verarbeitet und veredelt. Ein echter Genuss, von dem man sich auch vor Ort überzeugen kann.

Wein – eine große Leidenschaft

Eine weitere große Leidenschaft von Martin Klausner, die er auch an seine Tochter, die ausgebildete Sommelière Magdalena Klausner, vererbt hat, gilt der Weinkultur. Einmal pro Woche findet in der neu errichteten urigen Weinhütte im Dachgeschoss eine Weinverkostung der edlen Schätze aus Klausners Weinkeller statt. Was einst als Kinderspielhaus gedacht war, eignet sich seit Neuestem hervorragend für den Genuss typischer Weiß- und Rotweine aus Österreich.

Gletscherkönig und Gletscherkönigin

Urig: die Bichlalm. - Foto: Anke Sieker

Urig: die Bichlalm. – Foto: Anke Sieker

Wie zum Beispiel die Spezialitäten des Hauses, die der Hotelier der langjährigen Freundschaft zu österreichischen Topwinzern zu verdanken hat: Erstmalig haben sieben namhafte Winzer rund um Göttlesbrunn exklusiv für den Klausnerhof eine neue Cuvéespezialität aus der Taufe gehoben – einen rubinroten Tropfen der Sonderklasse aus Merlot, Blaufränkisch, Zweigelt und Cabernet Sauvignon: den Gletscherkönig.

Exklusiver Hauswein: der frische Grüne Veltliner "Die  Gletscherkönigin". - Foto: Anke Sieker

Exklusiver Hauswein: der frische Grüne Veltliner „Die Gletscherkönigin“. – Foto: Anke Sieker

Wer einen kräftigen Weißwein vorzieht, wählt die weibliche Variante: die Gletscherkönigin – ein frischer Grüner Veltliner aus dem Weingut Lagler Wachau, Jahrgang 2015. „In der gemütlichen Hütte merkt keiner, wenn wir etwas länger sitzen. Hier kann man, ohne die anderen Gäste zu stören, noch spät am Abend, ganz romantisch, im Winter auch mit Fackeln vor der Tür, die edlen Tropfen genießen“, empfiehlt Frieda Klausner.

Ein kulinarisches Highlight des Hotels besteht darin, dass die Gäste einmal pro Woche, an den Samstagen, ein besonderes Schmankerl genießen dürfen. Denn nach einem Willkommensgruß der Gastgeber serviert die Küche ein vorzügliches sechsgängiges Galadinner, zu dem Magdalena Klausner das passende Weinmenü mit Spitzen-Weinen zu den Speisen kredenzt.

Die Bichlalm hat’s in sich

Der beheizte Außenpool ist ganzjährig geöffnet. - Foto:  Hotel Klausnerhof

Der beheizte Außenpool ist ganzjährig geöffnet. – Foto: Hotel Klausnerhof

Nicht versäumen sollte man den Besuch der romantischen Alm der Familie Klausner: die Bichlalm. Hier holen sich Rind und Hund vor dem Eintritt Streicheleinheiten ab. In der rund ein halbe Stunde Fußweg entfernten rustikalen Almwirtschaft treffen sich Wanderer und Rodelfreunde im Winter auf einen wärmenden Jagertee, Glühwein, Zirben-Schnaps und herzhafte Spezialitäten. Im Sommer schmeckt die hausgemachte Buttermilch zur Brettljause oder ein leckerer Kaiserschmarrn auf der Sonnenterrasse. Ab Weihnachten wandern Martin Klausner und Tochter Magdalena einmal in der Woche mit Freunden zünftiger Hüttengaudi auf die Alm, um sich dort, in fröhlicher Runde, ein Fondue schmecken zu lassen. Danach geht’s mit dem Schlitten rasant wieder auf der drei Kilometer langen Rodelbahn bergab. Ein unvergessliches Erlebnis!

Informationen: Hotel Klausnerhof, A-6294 Hintertux, Tel.: +43/(0)5287  8588, E-Mail: info@klausnerhof.at: Internet: www.klausnerhof.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.