zurück

Naturparks in Südtirol: Naturpark Paneveggio und Naturpark Texelgruppe – Teil 5

Naturpark Paneveggio – Pale di San Martino – Gründungsjahr: 1967, Größe: 19 711 Hektar. – Der Naturpark liegt im östlichen Teil der Provinz Trient und ist durch drei unterschiedliche geographische Landschaftseinheiten gekennzeichnet. Der nördliche Teil ist mit dem Wald von Paneveggio bedeckt; das südöstliche Gebiet umfasst einen Teil der Dolomitenkette Pale di San Martino; der westliche Sektor ist durch die Porphyrkette Lagorai gekennzeichnet.

Prunkstück des Naturparks Texelgruppe ist “Hohe Weiße” (3278 Meter). - Foto: NP Naturpark Texelgruppe

Prunkstück des Naturparks Texelgruppe ist “Hohe Weiße” (3278 Meter). – Foto: NP Naturpark Texelgruppe

Informationen: Villa Welsberg/Val Canali, I-38054 Tonadico (TN), Tel.: (0039 0439) 6 48 54; E-Mail: info@parcopan.org

Naturpark Texelgruppe – Gründungsjahr: 1976, Größe: 33 430 Hektar. – Der Park umfasst die Gemeinden Schnals, Naturns, Patschins, Algund, Dorf Tirol, Riffian, St. Martin im Passeier und Moos im Passeier. Im Westen bildet das Schnalstal die Grenze, im Süden der Vinschgau, Im Osten das Passeiertal und im Norden das Schnalstal.

Informationen: I-39025 Naturns (BZ), Tel.: (0039 0473) 66 82 01; E-Mail: info.tg@provinz.bz.it

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.