zurück

Doppeltes Hesse-Jubiläum im Nördlichen Schwarzwald

Am 2. Juli wäre Literatur-Nobelpreisträger Hermann Hesse (1877 – 1962) 140 Jahre alt geworden. Zu diesem Anlass erleben Besucher bis Oktober in Calw im Nördlichen Schwarzwald, der Geburtsstadt Hermann Hesses, ein erlesenes Programm.

Die Hermann-Hesse-Statue steht in Calw. - Foto: Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald

Die Hermann-Hesse-Statue steht in Calw. – Foto: Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald

Schriftstellerkollegen, Musiker und Künstler begeben sich mit Zeitreise-Führungen durch die historische Altstadt, Wanderungen zu den Schwarzwälder Originalschauplätzen seiner Werke oder Radtouren entlang der Nagold, wo Hesse schwimmen lernte und angelte, auf dessen Spuren. Eine Sonderausstellung im Hermann-Hesse-Museum und musikalisch umrahmte Lesungen aus Hermann Hesses Calwer („Gerbersauer“) Erzählungen runden die Veranstaltungen im Jubiläumsjahr ab. Die Calwer ehren außerdem das Geburtsjahr Marie Hesses, der Mutter des Dichters. Am 18. Oktober jährt es sich zum 175. Mal.

Den Beginn der Veranstaltungsreihe bildet die Ausstellung „Hermann Hesse: Eine Mythologie des Tessins: Klingsors letzter Sommer illustriert von Sighanda“ im Hermann Hesse Museum. Sie zeigt bis Oktober Aquarelle der italienischen Künstlerin Dominique Fidanza unter ihrem Pseudonym Sighanda. Diese stehen im Dialog mit Hermann Hesses Texten und Bildern aus dem Tessin – Hesses Wahlheimat ab 1919. In dem historischen Stadtpalais mit Blick auf den Calwer Marktplatz bestaunen Besucher Werke Hesses in Erstausgaben und seltene spätere Auflagen, Manuskripte, Zeichnungen und Fotos seiner Lebensstationen.

Eine Radtour im Nördlichen Schwarzwald sowie in und um Calw ist immer lohnenswert. - Foto: Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald

Eine Radtour im Nördlichen Schwarzwald sowie in und um Calw ist immer lohnenswert. – Foto: Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald

Von Mai bis Oktober finden jeden Sonntag um 14.30 Uhr Führungen auf den Spuren Hermann Hesses statt. Besucher, die durch die Gassen von Calw gehen, finden noch vieles so, wie es der junge Hermann Hesse sah. Wie auf einer Zeitreise zeigt die Führung Stätten seines Lebens und Orte, die er in den Erzählungen beschrieb. Es geht vorbei am Marktplatz mit seinen malerischen Fachwerkhäusern und über jahrhundertealtes Kopfsteinpflaster.

Zusätzliche Informationen gibt es bei der Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald telefonisch unter unter +49-(0)-7052-8169-770 oder unter www.mein-schwarzwald.de sowie unter www.calw.de/Hesse-Jubiläen-2017.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.