Beiträge des Monats September 2016

Hotel Seehof: Rutschenparadies am Walchsee

Allein die Riesenreifenrutsche mit 150 Metern Länge und sechs Metern Durchmesser sowie einer gigantischen Halfpipe im Auslauf lässt die Herzen von Rutsch-Fans jeglichen Alters höher schlagen.

Es ist 6.47 Uhr. Bis gerade eben schlief Papa den Schlaf des Gerechten. Doch damit ist es jetzt vorbei. „Papaaa, ich will rutschen“, schreit ihm die kleine Greta, 3,5 Jahre alt, ins Ohr. Papa reibt sich den Schlaf aus den Augen und braucht ein paar Momente, bis er weiß, wo er ist und was seine kleine Tochter will. „Ah, wir sind im Urlaub. Am Walchsee in Tirol. Im Hotel Seehof in Kössen“, wird es ihm langsam klar. Und Greta möchte ins Erlebnishallenbad mit Rutschenparadies, das bereits nach der gestrigen Ankunft ausgiebig erkundet wurde. Aber noch vor 7 Uhr morgens? Weiterlesen

Flugangst: Was können Reisende dagegen tun?

Flugangst ist nicht nur in Deutschland ein sehr weit verbreitetes Phänomen. Obwohl die Gefahr statistisch gesehen denkbar gering ist, haben viele Menschen große Schwierigkeiten, einen Flieger zu betreten oder gar mit diesem abzuheben. Doch woher kommt die Angst, wie kann man sich ihr stellen und wie können sich unter Flugangst leidende Menschen auf einen Flug vorbereiten? Dieser Artikel gibt Antworten. Weiterlesen

Geheimtipp Borowez: Bulgariens Alleskönner

In Europa sind die Rollen klar verteilt: Die Alpen dominieren den Wintersport, das Mittelmeer den Sommerurlaub. Seit der Jahrtausendwende rücken aber Ziele in Osteuropa immer mehr in den Mittelpunkt. Gerade Bulgarien hat mit starken Investitionen in den Tourismus Boden gut gemacht und lädt mit einer schönen Landschaft und freundlichen Menschen zum Aufenthalt ein. Einen echten Geheimtipp des Balkans – den Kurort Borowez – wollen wir im folgenden Artikel vorstellen. Weiterlesen

Kufstein: 4948 Pfeifen intonieren „Gute Kameraden“

Nicht nur ein optischer Leckerbissen ist die Römerhofgasse mit der Traditionsgaststätte Auracher Löchl, die ihren Namen durch die alte Kufsteiner Bürgerfamilie namens "Auracher" bekam. 1448 wurde dort eine Bierschenke errichtet, die den heute noch gültigen Namen Auracher Löchl trägt. - Foto: TBV Kufsteinerland

Wenn es um die Perle Tirols geht, dann kann es sich nur um das Städtchen Kufstein handeln. Das jedenfalls behauptet Karl Ganzer (1920 – 1988). Der Musikant holte im Jahr 1946 durch Zufall zum großen Wurf aus, als ihm beim Üben auf seiner neuen Harmonika eine Melodie einfiel und nicht mehr aus dem Kopf ging – das Kufsteiner Lied. Dieser Ohrwurm hat den Namen der 20 000-Einwohner-Stadt in die ganze Welt hinausgetragen und zu einem Inbegriff alpenländischer Kultur gemacht. In der Altstadt hat man dem Komponisten daher ein Denkmal gesetzt. Und dass das Städtchen am grünen Inn in der Tat eine Perle ist – daran hat sich seitdem nichts geändert. Denjenigen, die an den Gardasee oder an die Adria reisen oder von dort zurückkommen sei ans Herz gelegt: Ein Kufstein-Besuch lohnt immer. Weiterlesen

Urlaubstipps: Raus aus dem Trott und rein ins Abenteuer

Spannende Abwechslungen erwaret Radfahrer in Dänemark. - Foto: Pixabay

Mit Action zu mehr Entspannung: Gesundheitsexperten raten Arbeitnehmern regelmäßig Sport zu treiben und sich so einen aktiven Ausgleich zu den körperlichen und auch emotionalen Herausforderungen zu schaffen. Das gilt ganz besonders für Menschen, die in Pflegeberufen arbeiten. Wer immer für andere da ist – muss auch mal weit weg sein. Meeresrauschen, am Pool faulenzen und All-inclusive-Büffets reichen aber vielen Urlaubern nicht aus, um abschalten zu können. Hier zehn Tipps für actiongeladene Urlaubstrips. Weiterlesen

Arizona: Zug um Zug zum Grand Canyon

Wie eine Cobra schlängelt sich dieser Zug durch den Grand Canyon. - Foto: Arizona Office of Tourism

Es gibt doch keine gemütlichere Art des Reisens, als entspannt in einem Zug durch die Landschaft zu rollen. Auch in Arizona sollten sich Besucher eine Eisenbahnfahrt nicht entgehen lassen. Mit kaum einen anderen Fortbewegungsmittel wird die atemberaubende Landschaft und Geschichte des Staates bequemer erlebbar. Insbesondere die Orte Williams, Perkinsville, Tucson und Phoenix locken mit spannenden Attraktionen. Weiterlesen

Abwarten und Tee trinken – Tagebuch einer Wüstentour

Dünendunst III.

In der Wüste heiße ich Hamadi. Den Namen haben mir Mohammed, Mustapha und Khalid geschenkt, gleich nach der Ankunft im Camp und der Tee-Zeremonie zur Begrüßung. Die drei jungen Männer arbeiten für Ali Mohammed Banane, der mich in das Camp in die Dünen der Erg Chegaga gebracht hat. Das Lager liegt etwa eineinhalb Stunden Autofahrt entfernt von M’ Hamid, ganz im Süden Marokkos. Kurz nach dem Städtchen mit seinen knapp 10.000 Einwohnern wird aus der Asphaltstraße eine Schotterpiste, um sich wenig später als Spur in der Wüste zu verlieren. Hier ein Autowrack, da ein alleinstehender Baum und Sand. Weiterlesen

Zentralamerika: Paradies für Extremsportler

Das Great Blue Hole ist eine kreisrunde unterseeische Doline vor der Küste des mittelamerikanischen Staates Belize. - Foto: www.visitcentroamerica.com/

Kristallklares Wasser und feiner Sand in der Karibik locken viele Urlauber an die Traumstrände Zentralamerikas. Die Landenge zwischen Nord- und Südamerika, die die sieben faszinierenden Reiseländer Belize, Costa Rica, El Salvador, Guatemala, Honduras, Nicaragua und Panama vereint, hat aber nicht nur Traumstrände zum Entspannen zu bieten – auch Aktivurlauber und Sportbegeisterte kommen auf ihre Kosten. Weiterlesen