zurück

Vinschgau: „Herbstauslese“ findet zum dritten Mal statt

Wenn der neue Wein gefeiert, einer knorrigen Birnensorte gehuldigt und Lämmer auf Händen getragen werden, dann ist „Vinschger Herbstauslese“ in Südtirols Westen. Die Veranstaltungsreihe von Anfang September bis Mitte November versteht es, Genuss und Brauchtum auf originelle Weise zu verbinden.

Palabirne, Äpfel oder Kraut – im Mittelpunkt der „Vinschger Herbstauslese“ steht, was die Natur zu dieser Jahreszeit zu bieten hat. - Foto: Vinschgau Marketing / Frieder Blickle

Palabirne, Äpfel oder Kraut – im Mittelpunkt der „Vinschger Herbstauslese“ steht, was die Natur zu dieser Jahreszeit zu bieten hat. – Foto: Vinschgau Marketing / Frieder Blickle

Bereits zum dritten Mal feiert der Vinschgau im Rahmen der „Herbstauslese“, was die Kulturregion zu dieser Jahreszeit zu bieten hat: Von 1. September bis 19. November locken saisonale Leckerbissen, lokale Spezialitäten und originelle Traditionen Besucher in Südtirols Westen. Auf dem Programm stehen Käse- oder Weinverkostungen, Dorffeste, Märkte, geführte Wanderungen oder Almabtriebe. So etwa in Reschen, wenn die bunt geschmückten Kühe von ihrer Sommerfrische zurück ins Tal kehren. Beim Brauchtum- und Genussfest in Prad am Stilfserjoch präsentieren Vereine die kulturelle Vielfalt ihres Orts.

Und während der Spezialitätenwochen widmen sich verschiedene Gasthöfe jeweils wochenweise einer Vinschger Köstlichkeit: Dann zaubern sie traditionelle und neu interpretierte Gerichte, beispielsweise bei den Glurnser Palabiratagen oder den Apfel-Spezialitätenwochen in Schlanders.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.