zurück

Fernweh? Tipps für einen spontanen und erschwinglichen Urlaub

Zum Herbst hin, wenn es in Deutschland wieder kalt und ungemütlich wird, kann es einem gestressten Nervenkostüm unglaublich gut tun, in den Urlaub zu fahren oder zu fliegen. Wer dabei keine Unsummen ausgeben möchte, der muss dennoch nicht auf die erholsame Urlaubsreise verzichten, denn mit einigen Spar-und Buchungstricks kann sich jeder einen Urlaub leisten, der zum eigenen Budget passt. Wir fassen zusammen, mit welchen Tipps auch dieses Jahr noch ein erschwinglicher Urlaub drin ist.

Flexibilität und Timing

Grundsätzlich ist es hilfreich, außerhalb der Schulferien zu verreisen, da Fluglinien, Hotels und Reiseanbieter genau diese stets auf dem Schirm haben und die Preise saisonbedingt anziehen. Wer also noch im Herbst- oder Winter verreisen möchte, der sollte dies außerhalb der Ferien – und natürlich nicht über Weihnachten oder Silvester – tun.

Generell sind Last-minute-Rabatte die günstigste Variante, in den Urlaub zu kommen. Wer flexibel und spontan ist, kann so von besonders günstigen Angeboten profitieren. Und die sind keineswegs immer mit verschmähten Restposten zu vergleichen – im Gegenteil: Häufig können Urlauber auf diese Weise sogar Suiten ergattern, die beim Hotelkontingent übrig geblieben sind. Schließlich möchten auch Luxushotels keine leeren Zimmer haben.

Ein kleiner Tipp: Wer sehr flexibel ist, sollte im Internet auch nach sogenannten Error Fares Ausschau halten. Hierbei handelt es sich um falsche Preisausschreibungen von Fluglinien oder Hotels, die jedoch bei erfolgter Buchungsbestätigung dennoch rechtens sind. Dabei sollte man jedoch schnell handeln, denn sobald die Fehler korrigiert wurden, ist eine rückwirkende Buchung nicht möglich.

Vergleichen und Abwägen

Wer einen günstigen Urlaub machen und dennoch nicht auf Komfort verzichten möchte, der sollte gründlich abwägen: Wie lange möchte man verreisen, worauf kann man nicht verzichten und was ist die Obergrenze des Budgets? Es muss nicht immer die zweiwöchige All-Inclusive-Reise ans Meer sein, wenn man alternativ auch einen günstigeren Urlaub mit Selbstverpflegung bekommen kann. Abseits der Touristenzentren kann man auch günstig die Landesküche des Urlaubslandes ausprobieren, statt ausschließlich in internationalen Hotels zu dinieren. Auch bei den Zimmerkosten lässt sich so mancher Euro sparen, wenn man auf den Meerblick verzichten kann.

Neben Flugreisen ist für immer mehr Touristen auch die Kreuzfahrt eine beliebte Option für einen erholsamen Urlaub. Dabei bieten sich die Wintermonate optimal für Reisen in wärmere Gefilde wie die Karibik oder die Kanaren an. Wer glaubt, dass Kreuzfahrten immer teuer sein müssen, der sollte sich auf Preisvergleichsseiten wie Cruneo umschauen. Solche Vergleichsseiten erleichtern die Suche nach attraktiven Angeboten, die den eigenen Vorstellungen entsprechen, und beweisen, dass Kreuzfahrten auch mit einem begrenzten Budget möglich sind. Das spießige Rentner-Image haben Kreuzfahrten schon längst abgelegt, denn von durchtanzten Nächten bis hin zu ausgedehnten Shoppingtouren ermöglichen die Luxuskreuzer auch jüngeren Reisenden zahlreiche Aktivitäten.

Zu guter Letzt gibt es natürlich auch die Urlaubsreise mit dem Auto. Ob Ostsee, Dänemark oder eine Überfahrt zu einer deutschen Insel: Besonders Familien können bei der Anfahrt mit dem Auto Geld sparen und in einem Ferienhaus meist auch deutlich günstiger als in einem Hotel unterkommen. Wer mit mehreren Personen zusammen bucht und den Buchungspreis teilt, der kann auch mit kleinerem Reisebudget ein paar erholsame Tage erleben.

Bildrechte: Flickr travel fdecomite CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.