Messner Mountain Museum

MMM Juval: Reinhold Messners Wohnsitz

Eine einmalige Tibetica-Sammlung ist auf Schloss Juval zu sehen. - Foto: MMM / Tappeiner

Die mittelalterliche Burg mit romanischem Kern liegt am Eingang des Schnalstals oberhalb der Gemeinde Naturns und ist Reinhold Messners Wohnsitz. Der Name Juval leitet sich vom Lateinischen “Mons Jovis” (Berg Jupiters) ab, einer Bezeichnung, die für kuppige, kopfähnliche Bergformationen an wichtigen Wegverbindungen in Gebrauch war. Weiterlesen

MMM Firmian: Reinhold Messners zentrales Haus

Das Schloss Sigmundskron zählt zu den größten Burganlagen Südtirols. - Foto: Verkehrsamt der Stadt Bozen

Oberhalb des Dorfes Frangart, südwestlich von Bozen gelegen, zählt das Schloss zu den größten Burganlagen Südtirols. Unter dem Namen “Formigar” im Jahr 945 erstmals urkundlich erwähnt, wurde später der Name in Firmian geändert. Mit ihren bis zu fünf Meter dicken Mauern ist die Burg ein frühes Zeugnis der Festungsbaukunst. Weiterlesen

MMM-Serie: Reinhold Messners “15. Achttausender”

Reinhold Messner führt seine Yaks jedes Jahr im Juni auf ihre Sommerweide im Vinschgau oberhalb von Sulden am Ortler. - Foto: Vinschgau Marketing/Frieder Blickle

In sechs Museen zelebriert der weltbekannte Bergsteiger die Erlebnisse seiner Expeditionen. Alle 14 Achttausender, die weltweit ihre Gipfel in den Himmel recken, hat Reinhold Messner in seinem Leben bestiegen. Als seinen “15. Achttausender” bezeichnet der Südtiroler ein Projekt von sechs Museen, eine Museumskette zum Thema Berg, das Messner Mountain Museum (MMM). Weiterlesen