zurück



Geheimtipp Borowez: Bulgariens Alleskönner

In Europa sind die Rollen klar verteilt: Die Alpen dominieren den Wintersport, das Mittelmeer den Sommerurlaub. Seit der Jahrtausendwende rücken aber Ziele in Osteuropa immer mehr in den Mittelpunkt. Gerade Bulgarien hat mit starken Investitionen in den Tourismus Boden gut gemacht und lädt mit einer schönen Landschaft und freundlichen Menschen zum Aufenthalt ein. Einen echten Geheimtipp des Balkans – den Kurort Borowez – wollen wir im folgenden Artikel vorstellen.

Borowez, dessen Namen auf das bulgarische Wort für Kiefern zurückgeht, ist der älteste Gebirgsort Bulgariens, der für den Tourismus erschlossen ist. Er bietet Gästen aller Länder und Kontinente Platz in über 20 Hotels und das dank der geringen Entfernung zu Sofia in einer gut zu erreichenden Lage. Die Landschaft um den Ort herum bietet mit zahlreichen Pisten, Wanderwegen und Freizeitmöglichkeiten für jeden etwas – egal ob Skifahrer, Wanderer oder Funsportler.

Auf diesen Erfolgen ruht sich die Verwaltung des Ortes aber keineswegs aus. „Super Borowez“ nennt sich das ehrgeizige Projekt, für das das Land viel Geld zur Verfügung gestellt hat. Ziel ist eine massive Aufwertung der Region, u.a. mit zahlreichen neuen Pistenkilometern und dem entsprechenden Ausbau der Liftkapazität.

Trotz seines Schwerpunktes auf dem Wintersport lockt das Örtchen auch im Sommer zahlreiche begeisterte Touristen an. Farbenfrohe Volksfeste, weitläufige Mountainbikestrecken und idyllische Wanderrouten sorgen für ein breites Angebot an Möglichkeiten. Wagemutige können natürlich auch einen Schritt weitergehen und sich beim Paragliden oder Kajakfahren beweisen. Wer mit Familie und Kindern unterwegs ist, dem stehen ein toller Kletterpark sowie diverse Reitmöglichkeiten zur Verfügung.

Ist die Sonne erst einmal untergegangen zeigt sich der Kurort von einer weiteren spannenden Seite. Zahlreiche Restaurants, Bars und Diskotheken sprechen ein Publikum aller Altersklassen an. Landestypische Gerichte wie Banitza oder Shopska sollte man dabei nicht unversucht lassen. Wer nach dem Essen sein Glück versuchen möchte, ist im örtlichen Casino genau richtig. Egal ob Neueinsteiger oder Profi, ein abwechslungsreicher Abend ist für jeden garantiert. Wer nicht ganz unvorbereitet hier erscheinen will, kann schon vor dem Urlaub von zu Hause etwas üben (hier klicken).

Abschließend kann man festhalten, dass der kleine Ort zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert ist. Immer mehr Europäer schließen sich dieser Meinung an, so dass man nicht mehr allzu lange von einem Geheimtipp reden kann.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.