zurück



Lange Fahrt mit Auto oder Bus: Was hilft gegen die Langeweile?

Urlaub ist die schönste Zeit des Jahres. Aber die Fahrt dorthin – ob mit Bus, Bahn oder dem eigenen Fahrzeug – kann ganz schön langwerden. Wir haben ein paar Ideen für Sie, wie man die Langeweile bekämpfen kann. Aber natürlich nur, wenn man nicht selbst der Fahrer ist.

Es lockt die Adria, Barcelona, Kroatien oder Südfrankreich. Alles strecken, die auf der Straße machbar sind. Tolle Strände, leckeres Essen und super Wetter. Aber bis man erst mal dort ist. Das dauert Ewigkeiten. Und gerade dass kann besonders langweilig werden.

Natürlich helfen Bücher oder Maltafeln im Fahrzeug. Doch irgendwann hat man alles gesehen oder ausprobiert. Dann sollte es am besten eine Tätigkeit mit Interaktion sein. Der Klassiker schlechthin ist das altbekannte Autokennzeichen-Raten. HH, B oder M – das kennt jeder. Aber was ist SOB oder MKK oder MTK? Mit eigenen Regeln und etwas Phantasie lässt sich mit diesem Spiel eine schöne Zeit überbrücken.

Was natürlich immer geht, sind Videos. Mittlerweile gibt es mobile Entertainment-System für das Auto, die sich am Vordersitz befestigen lassen. Dann kann man mit den neuesten Comics oder anderen Serien schon mal ganz schön viel Zeit überbrücken. Ob das Ganze natürlich pädagogisch wertvoll ist, sei dahin gestellt, für Ruhe sorgt es definitiv. Im Auto sind Videos und Filme wohl nur eine Option für die Rückbank – in Bus und Bahn können sich auch Erwachsene mit dem eigenen Laptop oder Tablet als Cineasten betätigen. Und so mancher moderner Reisebus verfügt außerdem auch bereits über PayTV-Sender wie etwa Sky. Damit sind unterwegs sogar Live- Sportübertragungen möglich.

Sicher viel Spannung und Adrenalin können Sie mit Online-Spielen in Ihre Anreise bringen – nötig ist dafür natürlich eine Internet-Verbindung, wenn Sie on tour sind. Ganz besonders spannend kann eine Partie Online Poker sein. Suchen Sie sich unterwegs, einen Online-Pokerraum heraus und beweisen Sie Ihr Geschick und können bei diesem faszinierenden Kartenspiel. Der Vorteil dabei: Sie müssen sich beim Bluffen nicht besonders bemühen und auf Ihren Gesichtsausdruck konzentrieren. Denn die Gegner sind irgendwo auf der Welt, aber sicher nicht in Ihrem Bus oder in Ihrem Zugabteil.

Und irgendwann ist sie dann auch vorbei, die lange Reise. Hoffentlich ließ sich die Langeweile etwas totschlagen und wenn nicht, ist es auch nicht so schlimm. Denn die Vorzüge des Urlaubsortes lassen die lange Fahrt schnell vergessen – bis zu Heimreise. Denn die kommt garantiert.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.