zurück



Jetzt kann jeder Schweizer werden

Das kleine Schweizer Bergdorf Obermutten in Graubünden ist seit ein paar Tagen auf Facebook und macht ein ungewöhnliches Versprechen. Jeder der auf www.facebook.com/obermutten auf “Like” klickt, kommt mit dem Profil ans offizielle Anschlagbrett der Gemeinde. Damit kann nun jeder aus der ganzen Welt “eingeschweizert” werden. Nach nur drei Tagen hatte das Dorf schon fünfzehn Mal so viele Fans wie Einwohner. Und es werden jede Minute mehr.

Die Profilbilder werden von einem Gemeindemitglied ausgedruckt und am Brett aufgehängt. Die Fans werden so Teil der Dorfgemeinschaft. Die 80 Einwohner – viele noch ohne Internetanschluss – möchten ihre Fans auf diese Weise kennenlernen. Das Dorf wurde mit Fan-Anfragen regelrecht überrannt. Die Gemeinde aus der Ferienregion Graubünden hat jedoch versichert an ihrem Versprechen festzuhalten. Da das Anschlagbrett bereits fast voll ist, werden die neuen Fans an der Wand einer riesigen Scheune angebracht. Der Gemeinderat prüft nun weitere geeignete Alternativen.

Schon viele “Neu-Schweizer”

“Obermutten pflegt eine persönliche Beziehung zu seinen Gästen. Hier zählt nicht die Masse, sondern jeder Einzelne. Warum sollte dies für uns nicht auch im Internet so sein?”, sagt Martin Wyss, Gemeindepräsident von Mutten. Bereits jetzt hängen zahlreiche Menschen aus aller Welt am Brett bzw. an der Scheune, die “eingeschweizert” werden möchten.

In kurzen Video-Botschaften kommuniziert der Gemeindepräsident mit seinen Fans höchstpersönlich. Jeden Tag können sich die Fans zudem auf einem Bild der Anschlagwand wiederfinden.

Facebook: www.facebook.com/obermutten

Raushier-Reisemagazin

Ein Gedanke zu „Jetzt kann jeder Schweizer werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.