Raushier-Serien



Voll im Trend: Urlaub im Fincahotel auf Mallorca

Sonnendurchflutet: Eines von 16 Zimmern des Landhotels Albellons Parc Natural. – Foto: fincalhotels.com

Wer an Mallorca denkt, denkt nicht selten an überfüllte Strände, Gedrängel am Buffet und reservierte Liegen am Pool. Dass es auch anders geht, beweist die Reiseagentur fincahotels.com. In ihrem Portfolio finden sich über 250 Finca- und Landhotels auf Mallorca, die sich auf der ganzen Insel verteilt befinden. Das ruhige Landhotel in den Bergen ist hier ebenso vertreten, wie der Bauernhof für Familien oder das Luxushotel am Meer. Weiterlesen



Pure Romantik: Hier kann in Baumkronen übernachtet werden

Baumhaus in Ruanda. – Foto: Bisate Lodge

Als Kind waren sie der perfekte Ort zum Abenteuer erleben. Als Erwachsener sind sie ideal zum Entspannen und Abschalten: Baumhäuser. Vorbei sind aber die Zeiten, in denen sie lediglich eine improvisierte Holzhütte in den Baumkronen waren. Baumhaushotels bieten Reisenden inzwischen einen luxuriösen, komfortablen Rückzugsort vom Trubel der Großstadt. Weiterlesen



Ontario, Quebec oder Alberta – die schönsten Provinzen in Kanada

Kanada gilt zurecht als Land endloser Weite. Der Staat erstreckt sich auf über 9,9 Millionen Quadratkilometer, sechs Zeitzonen und mehrere Klimazonen. Für die Planung einer Rundreise stehen drei Territorien und zehn Provinzen zur Auswahl. Welche davon als schön und empfehlenswert empfunden werden, hängt von persönlichen Vorlieben ab. Dennoch gibt es einige Regionen, deren Besuch sich besonders lohnt. Wir klären auf. Weiterlesen



Ein Leben auf Reisen: Tristan Schäfer hat alle Kontinente besucht

Auf dem Salar de Ujuni in Bolivien

Als ich an diesem Dezemberabend sein Atelier betrat, kramte er tief in einem großen Reisekoffer, der über und über mit Resten von Aufklebern aus aller Herren Länder bedeckt war – sowie prall gefüllt mit Erinnerungen aus aller Welt zu sein schien. Tristan Schäfer ist 46 Jahre alt. „Bei etwa 150 Reisen habe ich aufgehört zu zählen“, sagt er. Bereits als Kind haben ihn seine Eltern Richard und Irene Schäfer mit auf ausgedehnte Fernreisen genommen. „Jede Ferien waren wir von der ersten bis zur letzten Minute unterwegs“, erzählt er. „Meine Leidenschaft fürs Reisen hat mein Vater bereits in sehr jungen Jahren auf unzählbaren, teils spektakulären Reisen bei mir geweckt. “ Ein  Leben auf Reisen. Weiterlesen

  

Einmal um die Welt in 117 Tagen: Australien und Ozeanien

Sand-Strand auf Moorea, der kleinen Schwester von Tahiti und eine der Inseln über dem Winde.

Auf der nach Robinson Crusoe benannten Insel begrüßten uns Jugendliche in traditioneller Kleidung mit Gesang und Tanz. Seit unserer Kindheit wissen wir, dass Robinson eine Romanfigur ist und seine Insel nicht im Südpazifik lag, sondern im Atlantik. Auf der Isla Más a Tierra, die seit 1966 seinen Namen trägt, fristete vier Jahre lang Alexander Selkirk sein Leben. Anfang des 18. Jahrhunderts wurde er nach einem Streit mit seinem Kapitän auf der Insel ausgesetzt. Selkirk überlebte und berichtete nach seiner Rettung über sein Inseldasein. Seinen Bericht nahm Daniel Defoe als Anregung zu seinem weltberühmt gewordenen Roman. Weiterlesen



Privatschlösser und Exklusiv-Villen: Die fünf teuersten Ferienwohnungen Europas

Wo zieht es die Schönen und Reichen zur Urlaubszeit bloß hin? Das bleibt die Frage der Fragen, die die jungen und alten Interessierten umtreibt. Wer es zu zweit gern luxuriös mag, kommt am folgenden Ranking sowieso nicht vorbei. Die fünf exklusivsten Ferienunterkünfte auf dem europäischen Kontinent gibt es hier. Weiterlesen



Holzschnitzer Theobald lässt das Wirtshaus im Spessart rocken

Heinz A. Theobald bei der Arbeit. - Foto: Dieter Warnick

Entlang des Flüsschens Tauber, das Orte wie Rothenburg, Creglingen, Weikersheim, Bad Mergentheim, Königshofen, Lauda, Tauberbischofsheim und Wertheim durchfließt, kennt ihn fast jeder. “Stimmt, ich bin bekannt im gesamten Taubertal.” Wo immer Heinz A. Theobald zu finden ist, ob bei Messen, Austellungen oder Märkten, bei Veranstaltungen, Weinproben oder anderen Events, oder bei handwerklichen Kursen, die er anbietet – er ist nicht zu übersehen. Und erst recht nicht zu überhören. Vor allem dann nicht, wenn er seiner Kreativität freien Lauf lässt. Denn der Künstler liebt es, von Hard-Rock-Klängen begleitet zu werden. Mal laut und durchdringend, mal sanft und melodiös. Je nachdem, wie der Meister gerade aufgelegt ist. Weiterlesen



Einmal um die Welt in 117 Tagen: Von Rio nach Valparaiso

Traumhafte Natur.

„So eine Stadt gibt es nicht noch einmal/so groß und so schön wie sonst keine/eine Stadt mit so viel Herz, einfach unwiderstehlich/Stadt der Liebe, cidade mulher!“, so heißt es in einem Samba. Brasilianische Rhythmen waren bereits vor Rio de Janeiro angesagt. Die Escola di Samba, bestehend aus Passagieren des Schiffes, trommelte und stimmte auf Lateinamerika ein. Weiterlesen



Florian Aberl: Jeder ist seines Glückes Schmied

Das Feuer, mit dem geschmiedet wird, kann bis zu 1000 Grad heiß werden. - Foto: Dieter Warnick

Wie er so dasteht, unrasiert, ausgesprochen lässig, und mit einem überaus skeptischen Blick, wirkt er unmotiviert, fast lustlos. Doch der erste Eindruck täuscht gewaltig. Das tut ein erster Eindruck ja meistens. Florian Aberl trägt dicke, rote Kopfhörer um den Hals, und behält bei der Begrüßung seine graue Leder-Schiebermütze, aus der einige Haarsträhnen herausschauen, auf dem Kopf. Dennoch ist das erste “Grüß Gott” überaus herzlich. Allerdings ohne Handschlag. Denn seine Hände mit den feingliedrigen Fingern vergräbt der Meister in der zerschlissenen Jeans, die viel zu groß erscheint, aber weite Taschen hat. Um eben Hände zu vergraben, schmutzige meist. Die schüttelt man nicht seinem Gegenüber – das verbietet der Anstand. Weiterlesen

  

MMM Ripa: Reinhold Messners Treffpunkt der Bergkulturen

Im MMM Ripa wird der Besucher mit den Lebensweisen der Bergmenschen konfrontiert. – Foto: MMM | Georg Tappeiner

Mit dem MMM Ripa eröffnete Messner Anfang Juli 2011 sein fünftes Museum. Im Schloss Bruneck, einst Sommersitz der Fürstbischöfe, stellt der weltbekannte Bergsteiger Bergvölker aus Asien, Afrika, Südamerika und Europa vor.  Umgeben von Bergbauernhöfen, mit Blick auf den Kronplatz, das bäuerliche Ahrntal und die Zillertaler Alpen ist es der ideale Standort für das MMM Ripa (tibetisch: ri = Berg, pa = Mensch). Weiterlesen