zurück

Das richtige Gepäckstück: So verpackt man richtig

Nicht selten fallen schon die Antworten auf die Fragen nach dem wann und wohin fliegen wir in den Urlaub schwer. Da sollte die Auswahl des richtigen Gepäckstückes schon leichter von der Hand gehen. Es gilt fast immer: Weniger ist mehr. Denn insbesondere Urlauberinnen tendieren dazu, mehr in den Koffer zu packen als tatsächlich nötig.

Das Gepäckstück: Qualität, Gewicht, Komfort und Stil

Bei der Wahl des richtigen Gepäckstücks kommt es auf Qualität an. Foto: © istock.com/Onfokus

Bei der Wahl des richtigen Gepäckstücks kommt es auf Qualität an. Foto: © istock.com/Onfokus

Bei der Wahl des richtigen Gepäckstückes spielen verschiedenste Kriterien eine Rolle. Allen voran sollte man besonders als Vielreisender auf Qualität setzen. Insbesondere im Sale wie etwa bei diesem Onlineanbieter von Koffern kann man dabei das eine oder andere Schnäppchen ergattern. Für die Wahl des Koffers sollte man sich auf den Seiten der jeweiligen Airline informieren, wie schwer und wie groß das Freigepäckstück sein darf. Während bei den Billigairlines oder Strecken innerhalb Deutschlands mittlerweile nur noch Handgepäck zum kostenlosen Standard gehört, kann man bei Langstreckenflügen je nach Airline sogar bis zu zwei große Koffer und ein Handgepäckstück kostenlos mitnehmen. Auch der Komfort kann bei der Kofferwahl eine Rolle spielen. Denn vier Kofferreifen machen den Transport des Koffers zum und vom Flughafen einfacher und auch ein integriertes Schloss kann das Anbringen und Verwahren eines extra Kofferschlosses überflüssig machen. Nicht zuletzt wird auch beim Reisen das Aussehen des Kofferstückes immer wichtiger. Schwarz gilt dabei nicht nur als langweilige Unternehmerfarbe, es ist auch später am Kofferband nur schwer unter den vielen anderen schwarzen Gepäckstücken zu erkennen. Deshalb setzen mittlerweile immer mehr Kofferhersteller auf bunte Farben und Muster und damit auch auf das gewachsene Stilbewusstsein ihrer Kunden.

Das richtige Packen leicht gemacht

Was in einen Reisekoffer gehört, hängt sicher immer von den geplanten Aktivitäten sowie den kulturellen und den Wetterbedingungen vor Ort ab. Beispielsweise weist der Allgemeine Deutsche Fahrradclub auf die Besonderheiten im Gepäck für Urlaube mit dem Fahrrad hin. Dabei kann für jeden Urlaub eine gut durchdachte Packliste Wunder bewirken. Allgemein gilt: Wer meint, alle Klamottenkombinationen eingepackt zu haben, sollte mindestens eine wieder herausnehmen. Außerdem lohnt sich das Mitnehmen von Kleidung, die sich leicht etwa im Zwiebellook kombinieren lässt. T-Shirts und Strickjacken sind deshalb eine bewährte Kombination und auch neutrales Schuhwerk sollte nicht fehlen.

Sicherlich sind dies nur allgemeine Hinweise, die nicht für Jedermann gelten. Manche packen erst ein paar Stunden vor dem Abflug, andere planen diesen Akt schon zwei Wochen im Voraus. Auch bevorzugt der eine den hippen Designerkoffer, während der andere das Schleppen der lässigen Sporttasche gerne in Kauf nimmt. Wofür auch immer man sich entscheidet, mit jeder Reise wird man routinierter und findet seine eigenen (Koffer-)Präferenzen schnell heraus. Inspirationen für ihre nächste Reise können Interessierte in der Rubrik Reisetrends finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *