zurück

Hotel Post am See: Aktive Erholung in familiärer Atmosphäre

Wenn im Morgengrauen weiße Nebelschwaden über dem tiefblauen See schweben, und im Hintergrund die schneebedeckten Bergspitzen hervorblitzen, könnte man ins Träumen geraten. Denn bis heute hat sich der größte See Tirols, der sich wie ein Fjord zwischen den Gipfeln von Rofan- und Karwendelgebirge erstreckt, seine magische Naturschönheit bewahrt.

Beeindruckend ist auch der Blick von den sechs Panoramasuiten des direkt am sonnigen Südufer gelegenen Hotels Post am See. Das ansprechende Hotel in Pertisau  war schon 1906 eine der ersten Sommerherbergen am Achensee.

Heute führt Familie Kobinger bereits in der dritten Generation das Viersternehaus – und hat es inzwischen zu einem echten Refugium für verwöhnte Genießer ausgebaut.

Ein Refugium für verwöhnte Genießer

Mystische Stimmung: Nebelschwaden ziehen über den Achensee. – Foto: Anke Sieker

Mystische Stimmung: Nebelschwaden ziehen über den Achensee. – Foto: Anke Sieker

Ein besonderes Highlight des Hauses, das Tradition und Moderne miteinander vereint, ist der rundum erneuerte, auf 2500 m2 erweiterte SPA- und Wellnessbereich „Vitarena“ mit dem „Überdrüber-Panoramablick“ auf das Gebirge und den See.

Traumhafte Lage: Das Hotel Post am See in Pertisau überzeugt in allen Bereichen. – Foto: Anke Sieker

Traumhafte Lage: Das Hotel Post am See in Pertisau. – Foto: Anke Sieker

In einem weitläufigen Indoorpool mit wärmenden Sprudelliegen kann der Gast seit Ende 2016 seine Runden ziehen.

Der neue Indoor-Pool wechselt die Farben. – Foto: Anke Sieker

Der neue Indoor-Pool wechselt die Farben. – Foto: Anke Sieker

Vom beheizten Freibad (mit Liegewiese) aus ist der Blick in den Sternenhimmel oder, im Winter, auf die verschneiten Langlaufpisten hinter dem Haus besonders schön.

Genussvoll lässt es sich im Whirlpool oder im erweiterten Ruhebereich mit Wasserbetten und Doppel-Relaxlounge entspannen oder in der Finnischen- und Bio-Zirbensauna – ebenfalls mit Panoramablick auf den See – im Dampfbad, Caldarium oder Aroma-Serail Wärme tanken.

Ein besonderer Rückzugsort

Die Dessert-Variationen haben es in sich. – Anke Sieker

Die Dessert-Variationen haben es in sich. – Foto: Anke Sieker

Für Pärchen oder Freundinnen bietet der Privat-SPA-Bereich mit Bädern und Anwendungen einen besonderen Rückzugsort zu zweit. Und wem nach Workout ist, der absolviert eine Trainingseinheit im großzügen Fitness- und Gymraum. Hier kann man sich sogar am Boxsack auspowern. Wer möchte, dem stellt der Vitaltrainer des Hotels auch ein individuelles Bewegungsprogramm zusammen. Ansonsten bietet das Hotel montags bis freitags ein Inklusive-Sportprogramm mit Aerobic, Yoga, Klangschalenmeditation und mehr an.

Ein besonders Schmankerl gibt es im Sommer: Frühmorgens um 7 Uhr werden Stand-Up-Paddling-Kurse angeboten, einmal die Woche lädt Hotelchef Stephan Kobinger auf eine See-Rundfahrt mit dem privaten Segelboot ein.

Im Winter finden einmal wöchentlich Schneeschuhwanderungen statt oder  – ein Spaß für Groß und Klein ­– werden (Kinder-)Rodeltouren unternommen. Und all das ist für Hotelgäste gratis!

Sport wird groß geschrieben

Entspannung pur bietet die Panoramasauna. – Foto: Hotel Post am See

Entspannung pur bietet die Panoramasauna. – Foto: Hotel Post am See

Daneben bietet der sportliche Hausherr und Präsident des Tauchclubs, für Selbstzahler, geführte Tauchgänge, Windsurfing- oder Segelkurse an.Auch Golfer kommen auf ihre Kosten. Denn der Golf-und Country-Club Achensee, einer der Top drei Golfplätze Österreichs, liegt in unmittelbarer Nähe.

Das Hotel bildet eine Symbiose mit dem Bergpanorama rund um den Achensee. – Foto: Hotel Post am See

Das Hotel bildet eine Symbiose mit dem Bergpanorama rund um den Achensee. – Foto: Hotel Post am See

Im Winter ist die verschneite Landschaft hinter dem Haus ein wahres Langlaufparadies mit einem 200 Kilometer langen Loipennetz. Für Pistenflitzer liegt die Karwendelbahn Pertisau nur rund 300 Meter entfernt. Sportlich sind dem Gast also keine Grenzen gesetzt.

Blick in ein Komfortzimmer. – Foto: Hotel Post am See

Blick in ein Komfortzimmer. – Foto: Hotel Post am See

Aber auch kulinarisch legt das Hotel Wert auf höchste Qualität: „Wir wollen den Bezug zur Natur über die Nahrung herstellen“, erklärt Stephan Kobinger sein Prinzip. Regionale Produkte sind in der traditionellen Küche Selbstverständlichkeit. Statt Supermarktfleisch kommt hier nur Fleisch von ausgewählten Bauern auf den Tisch, Milch, Butter, Joghurt oder Käse aus eigener Erzeugung stammen vom idyllischen Klausenhof oder Tiroler Käsereien. Wer jetzt nicht auf den Geschmack gekommen ist, ist selber schuld!

Informationen: Hotel Post am See, A-6213 Pertisau am Achensee, Pertisau 82, Tel.: +43/(0)5243/5207; E-Mail: hotel@postamsee.at; Internet: www.postamsee.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.