zurück

Niederösterreich: Kultur- und Kulinarik-Highlights 2017

Vom Mythos Maria Theresia bis zum Open-Air-Festival im Schlosspark: Auch in diesem Jahr überrascht Niederösterreich mit einem kontrastreichen Veranstaltungsprogramm. Internationale Künstler aller Genres zieht es auf die Bühnen von Grafenegg, St. Pölten und Krems. Zudem erwarten Besucher im weiten Land um Wien zahlreiche Sonderausstellungen. Sie widmen sich Themen wie der Weltreligion Islam oder den abstrakten Werken von Gerhard Richter. Ergänzt wird das heurige niederösterreichische Kulturjahr mit Gartentagen, kulinarischen Events und traditionsreichen Festen rund um Wein und Most. Wofür es sich jetzt schon lohnt, Tickets zu sichern, zeigen folgende Tipps.

Jubiläumsausstellung 300 Jahre Maria Theresia

In Schloss Hof/Donau gibt es 2017 eine große Jubiläumsausstellung zum 300. Geburtstag von Kaiserin Maria Theresia. - Foto: Niederösterreich-Werbung / Michael Liebert

In Schloss Hof/Donau gibt es 2017 eine große Jubiläumsausstellung zum 300. Geburtstag von Kaiserin Maria Theresia. – Foto: Niederösterreich-Werbung / Michael Liebert

Ihre Regentschaft dauerte 40 Jahre, zur Ikone der Habsburger und „Landesmutter“ wurde sie erst nach ihrem Tod: 2017 feiert Österreich 300 Jahre Maria Theresia.

Gleich vier Ausstellungen in Wien und Niederösterreich beleuchten die Glanz-, aber auch Schattenseiten ihrer Herrschaft.

Das Marchfeldschloss Hof, ehemaliger Landsitz Maria Theresias, und das intime Jagdschloss Niederweiden thematisieren Kriege, Friedenschlüsse und staatsverändernde Reformen zu Zeiten der Monarchin.

„wachau GOURMETfestival“

Für zwei Wochen machen nationale und internationale Spitzenköche die Weltkulturerbe-Region Wachau zu ihrer Bühne. Das über die Grenzen Österreichs bekannte „wachau GOURMETfestival“ verspricht in seiner zehnten Auflage wieder Kulinarik auf Sterne-Niveau. Dabei richtet sich die Genussveranstaltung nicht nur an versierte Gaumen, sondern durchaus auch an Einsteiger. Besonderes Highlight: die Messe WEIN & GENUSS Krems, die über 70 der renommiertesten Winzer Niederösterreichs in die Wachau bringt.

Landesausstellung „Alles was Recht ist“

Alle zwei Jahre lädt Niederösterreich zur Landesausstellung in eine seiner Regionen. Heuer informieren die Veranstalter im Schloss Pöggstall von April bis November über „Alles was Recht ist“. Thema ist die Geschichte der Rechtsprechung und wie sie das menschliche Miteinander beeinflusst. Pünktlich zur Ausstellung wurde das rund 800 Jahre alte Schloss-Ensemble im südlichen Waldviertel restauriert und zeigt sich 2017 wieder in seinem ursprünglichen Glanz.

Grafenegg Festival

Die Open-Air-Bühne Wolkenturm im Schlosspark Grafenegg zählt unter Kennern zu den akustisch interessantesten Spielorten Europas. - Foto: Klaus Vyhnalek

Die Open-Air-Bühne Wolkenturm im Schlosspark Grafenegg zählt unter Kennern zu den akustisch interessantesten Spielorten Europas. – Foto: Klaus Vyhnalek

Eine Institution unter den europäischen Festspielen ist das Grafenegg Festival, unweit von Krems an der Donau. Als Skulptur aus Beton, Stahl und Glas schiebt sich die Freiluft-Bühne Wolkenturm neben Schloss Grafenegg in den Himmel. Der diesjährige musikalische Reigen wird mit einer Konzertfassung von Carl Maria von Webers „Freischütz“ eröffnet. Über vier Wochenenden geben sich dann hochkarätige Solisten wie Diana Damrau, Piotr Beczała und Intendant Rudolf Buchbinder die Ehre. –

Weitere Infos unter www.niederoesterreich.info

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.