zurück



Karwendel: Wanderpass neu aufgelegt

Wandern hat Hochkonjunktur! Das bekommt heuer die bei Wanderern bekannte Ferienregion Silberregion Karwendel in Tirol zu spüren. In dieser Saison wurde der Wanderpass neu aufgelegt. Was es schon vor 20 Jahren gab und damals viele Wanderer begeistert hat, kommt nun zu neuem Glanz: Während früher Stempel auf den Gipfeln für eine Wandernadel gesammelt wurden, gibt es heuer in der Region zwischen Risstal und Inntal an den beliebten Hütten und Wanderstellen Stempel zu sammeln.

Wandern hat nach wie vor Hochkonjunktur. - Foto: Silberregion Karwendel

Wandern hat nach wie vor Hochkonjunktur. – Foto: Silberregion Karwendel

Wer dann ein paar Tage auf den Bergen unterwegs war, hat genügend Punkte gesammelt. Diese können im Büro des Tourismusverbands gegen ein hochwertiges Wandershirt von Salewa eingetauscht werden. Gleichzeitig bekommt man eine Wanderurkunde und wird Mitglied im Wanderclub der Region.

Laut Tourimusverband vergeht kein Tag, an dem nicht Wanderer im Büro ihre Shirts abholen. Die Aktion geht noch bis zum Ende der Wandersaison, die in den Tuxer Alpen und dem Karwendel an den sonnseitigen Hängen bis Ende Oktober dauert. Bei entsprechender Föhnlage sind sogar die Novembertage perfekt zum Wandern. Wie bekommt man den Wanderpass? Alle Unterkunftsbetriebe der Region geben den Wanderpass an interessierte Wanderer aus.

Raushier-Reisemagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.