zurück



Algarve für Aktive und Genießer

Algarve schreibt man so: Aktivität, Leisure, Golf, Abenteuer, Radfahren; Vinho verde, Erlebnis pur. Die portugiesische Südküste bietet mehr als nur hundert offizielle Traumstrände.  Auch locken Bikeabenteuer der Extraklasse und es gibt zahllose Wanderwege zu entdecken.

Ein Stausee schmiegt sich in die bezaubernde Landschaft der Algarve. Foto: OLIMAR Reisen

Ein Stausee schmiegt sich in die bezaubernde Landschaft der Algarve. Foto: OLIMAR Reisen

Ob Aktiv- oder Genuss-Urlaub – die wohl beste Adresse dafür ist der Länderspezialist für Reisen (nicht nur) nach Portugal: OLIMAR Reisen (www.olimar.de). Das inhabergeführte Unternehmen offeriert – getreu dem Versprechen „besonders reisen“ – Hotels, die bislang kein anderer deutscher Katalogreise-Anbieter vertreibt; z.B.  das Vila Monte Country & Spa Hideaway in Moncarapacho. Dieses ruhig und idyllisch gelegene Haus wurde im typischen Algarve-Stil in hellen Farben erbaut und erst kürzlich vollumfassend renoviert, um auch höchsten Ansprüchen zu genügen.

Eingebettet in ein neun Hektar großes, parkähnliches Gelände in den grünen Hügeln nördlich von Olhão strahlt es eine zeitlose Eleganz und ländliche Atmosphäre aus. Ausgehend von der alten Quinta, die den Grundstein der Hotelanlage bildete, wurden im Laufe der Jahre behutsam weitere Gästehäuser hinzugefügt. Jetzt bietet die Anlage einen eigenen Gemüsegarten, einen Teich, zwei Swimmingpools und besteht aus insgesamt vier Gebäudeteilen: „Laranjal“, „Patio“, „Casa de Cima“ sowie einem kleinen Markt.

Gourmets kommen voll auf Ihre Kosten

Das Vila Monte Resort lockt mit exzellenter mediteraner Küche. Gäste können zusammen mit dem Koch die Zutaten im urigen Markt von Olhão einkaufen. Foto: OLIMAR Reisen

Das Vila Monte Resort lockt mit exzellenter mediteraner Küche. Gäste können zusammen mit dem Koch die Zutaten im urigen Markt von Olhão einkaufen. Foto: OLIMAR Reisen

In dem 55 Zimmer-Vila Monte Resort kommen Gourmets voll auf Ihre Kosten. Dafür sorgt die Frische und Fantasie der mediterranen Küche – und eine besonderes Angebot des Chefkochs Vitor Veloso: Kochkurse, bei denen die Gäste zusammen mit dem Koch die Zutaten im urigen Markt von Olhão einkaufen. In den zwei mit Kuppeltürmen gekrönten Markthallen werden in der einen Halle Fisch und Meeresfrüchte feilgeboten, die andere ist für Fleisch, Obst und Gemüse reserviert. Besonders reizvoll ist der Markttag am Samstag, wenn Bauern aus den umliegenden Dörfern ihre Ernte am Kai vor den Markthallen unter freiem Himmel feilbieten. Nach dem Marktbummel kann man sich in einem Kaffee einen Galão und eine Pastel de Nata gönnen oder entlang der Uferstraße spazieren. Der 1,3 km lange Boulevard ist eine der schönsten an der Algarve, bekannt für seine grünen Parks.

Wer nicht nur in schöner Umgebung spaziergehen, sondern die Schönheit und die Ruhe der ländlichen Algarve beim Wandern genießen will, den lädt die 100 km entfernte Kleinstadt Monchique ein. Es ist ein bezaubernder Ort mit steilen Kopfsteinpflasterstraßen und weiß getünchten Häusern. Im Herzen der Serra de Monchique zieht sich das Dorf terrassenförmig den Hang hinauf – zu  bewaldeten Anhöhen und duftenden Obstgärten. Das Dorf in 458 Meter Höhe über dem Meeresspiegel, verfügt über Wanderwege, die durch kleine Dörfer führen, vorbei an Korkeichen, Kastanienbäumen, Pinien und Erdbeerbäumen, aus dessen Früchten der starke Likör Medronho hergestellt wird. Der höchste Gipfel ist der Fóia, der 902 Meter bemisst und ein atemberaubendes Panorama über die Westalgarve bis hin zum Meer ermöglicht.

Kunsthandwerk in Monchique

Ob Spaziergang oder Wanderung: die Korkeichen-Wälder bieten in jedem Fall ein ganz besonderes Naturerlebnis. Foto: OLIMAR Reisen

Ob Spaziergang oder Wanderung: die Korkeichen-Wälder bieten in jedem Fall ein ganz besonderes Naturerlebnis. Foto: OLIMAR Reisen

In Monchique kann man auch einen lebhaften monatlichen Markt erleben, der sich ideal dazu eignet, die regionale Küche zu genießen und das lokale Kunsthandwerk zu bestaunen. Die Feira dos Enchidos Tradicionais (Traditionelle Wurstmesse) im März und die Feira do Presunto (Räucherschinkenmesse), die üblicherweise im Juli stattfindet, sind jährliche Veranstaltungen, bei denen alle Erzeugnisse aus Monchique präsentiert werden.

Wer es sportlich liebt, dem empfiehlt sich ein Besuch im 45-Minuten entfernten  Onyria Palmares Golf bei Lagos, der zu den besten Plätzen Portugals gehört. (Für die Freunde des grünen Sports hält der Reiseveranstalter OLIMAR spezielle Portugal-Angebote im Katalog „Golfreisen à la carte“ bereit.) Der Platz aus dem Jahr 1975 wurde 2011 als 27-Loch-Platz mit drei verschiedenen 9-Loch-Schleifen neu entworfen, die in jeder Sequenz gespielt werden können. Viele Höhen und Täler, eine gute Mischung aus Links- und Inland-Spielbahnen sowie atemberaubende Blicke auf den Ozean, auf Pinienhaine und die Monchique Berge machen diesen Platz zu etwas Besonderem; wohl Einzigartigem an der gesamten Algarve.

Stefan Edberg war hier

Das Cascade Wellness & Lifestyle Hotel bietet große, luxuriöse Zimmer und Suiten mit exquisitem Einrichtungsstil . Foto: OLIMAR Reisen

Das Cascade Wellness & Lifestyle Hotel bietet große, luxuriöse Zimmer und Suiten mit exquisitem Einrichtungsstil . Foto: OLIMAR Reisen

Nicht minder einzigartig ist das Cascade Wellness & Lifestyle Hotel. Wer in diesem 2010 eröffneten, ersten 5-Sterne-Hotel von Lagos seinen Urlaub verbringt, kann erleben, Tür an Tür mit den internationalen Sportgrößen Sven-Göran Eriksson, Stefan Edberg oder Julia Görges zu logieren. Denn diese Herrschaften sind sportliche Werbebotschafter und/oder Berater des großzügig konzipierten und elegant-modernen Wellness & Lifestyle Resorts.

Die Anlage erstreckt sich über ein gut 38 Hektar umfassendes, parkähnliches Gelände auf der Steilküste der Ponta da Piedade-Halbinsel und bietet eine Vielzahl an Unterkünften. In dem bewusst klein gehaltenen Boutique-Hotel finden Sie 86 sehr große, luxuriöse Zimmer und Suiten, deren Einrichtungsstil je nach Gebäudeflügel afrikanisch, asiatisch, südamerikanisch oder europäisch angehaucht ist.

Zudem erwarten den Gast eine schöne Garten- und Poollandschaft, zwei Restaurants, ein Weinkeller und ein erstklassiger Wellness- und Spa-Bereich.

Unvergessliches Urlaubserlebnis: Eine Bootstour entlang mächtiger Klippen und Felsen. Foto: OLIMAR Reisen

Unvergessliches Urlaubserlebnis: Eine Bootstour entlang mächtiger Klippen und Felsen. Foto: OLIMAR Reisen

Alternativ stehen 58 Ferienwohnungen zur Wahl, die ebenfalls sehr hochwertig ausgestattet und in Reihenhaus-Gruppen um eine weitere Poolanlage angeordnet sind. Das Cascade besitzt zwei Pools für Kinder und einen Marktplatz mit Kids Club, der mehr ist als nur eine Einrichtung für Kinder. Er bietet ein Abenteuer durch die Welt. Im Caskiddy Club können die Kleinen die verzaubernde Welt der Märchen erforschen, vergnügliche Aktivitäten unternehmen und Sport treiben, aber sich auch Wissen über Recycling und Ökologie aneignen. Gemeinsam lernen sie, aus recyceltem Material Gegenstände herzustellen, lernen die Tier- und Pflanzenwelt aus der Umgebung kennen und erfahren auf eine vergnügliche und interessante Weise über die Geschichte Portugals.

Eine halbe Autostunde vom Hotel entfernt lockt Silves, die ehemalige Hauptstadt der Algarve, als Ausgangspunkt für eine Fahrradtour auf dem Fernradweg Via Algarviana, den man auch bei Küsten- und Bergwanderungen erkunden kann, die OLIMAR anbietet.

Menschenverlassenes Gelände

Mountainbiker können sich an einer abwechslungsreichen Landschaft erfreuen. Foto: OLIMAR Reisen

Mountainbiker können sich an einer abwechslungsreichen Landschaft erfreuen. Foto: OLIMAR Reisen

Mountainbiker strampeln von Silves Richtung São Bartolomeu de Messines vorbei an rotem Sandsteinfelsen, aus welchen die Burganlage von Silves erbaut ist. Dann schraubt man sich in menschenverlassenes Gelände hinein. Die Sonne im Gesicht, einen staubigen Trail hinter sich und immer die Barragem do Funcho im Blick: einen der geheimnisvollsten und schönsten Stauseen Portugals. Das tiefblaue, ungewisse Dunkel des Sees ist umgeben von einem steinigen Ufer, das der Hügellandschaft eine ockerbraune Gürtellinie verpasst. Eine versteckte Welt, ideal zum Biken, Wandern und Abschalten…

Der Hunger nach solch einer Tour  lässt am besten im nahen Guia stillen – bei O Teodosio. Dort gibt es die leckersten Piri-Piri Hühnchen, eine der Spezialitäten der vielfältigen Küche Portugals. „Piri-Piri” ist eine portugiesische Bezeichnung für scharfe Chilis. Ursprünglich war damit eine besonders kleinschotige, feurige Sorte gemeint. Für das Huhn werden die Piri-Piri zu einer feinen Paste verarbeitet zu der sich noch Pommes und ein Tomatensalat gesellen.

Taucher und Schnorchler sind begeistert vom glasklaren Wasser. Foto: OLIMAR Reisen

Taucher und Schnorchler sind begeistert vom glasklaren Wasser. Foto: OLIMAR Reisen

Gut gestärkt, bietet sich noch eine Fahrt nach Portimão an – etwa zu einer Bootstour, bei der man die Küste vom Wasser aus erleben kann. Wer lieber die Sonne am Strand genießen möchte, hat die Wahl zwischen längeren Stränden wie dem Praia da Rocha oder den vielen kleineren, geschützteren Stränden wie dem Prainha, der westlich der Stadt liegt. Viele der Strände von Portimão sind von den für diese Gegend typisch goldenen Klippen gesäumt und weisen fantastische Felsnasen auf, von denen Taucher und Schnorchler begeistert sind.

Glitzernd weiße Düne

Am westlichsten Strand in der Region Portimão, der Praia do Alvor, findet man anstelle von Klippen und Felsen  eine glitzernd weiße Düne des Strandwalls. Er trennt das Meer von den Lagunen und den Feuchtgebieten an der Mündung des Flusses Alvor.

Hübsche Dörfer mit Sandstrand laden bei einer Bootstour zum Verweilen ein. Foto: OLIMAR Reisen

Hübsche Dörfer mit Sandstrand laden bei einer Bootstour zum Verweilen ein. Foto: OLIMAR Reisen

Für einen ganz speziellen „sundowner“  bietet sich der zehn Autominuten entfernten Quinta dos Vales Wine Estate in Estômbar an. Dort können atemberaubende Skulpturen zusammen mit hochqualitativen, preisgekrönten Weinen genossen werden. Karl Heinz Stock, die treibende Kraft hinter diesem Wine Estate, ist seit über 20 Jahren Bildhauer in Teilzeit und hat mit dem Anwesen eine perfekte Kombination gefunden, um seine außergewöhnlichen und manchmal provokanten Kunstwerke auszustellen und zur gleichen Zeit Aufmerksamkeit auf sein Weinunternehmen zu lenken. In mehreren Gärten findet sich eine Ausstellung von weit über hundert Stücken in verschiedenen Stilen, Materialien und Größen, einige bis zu 6,5 m hoch.

Wein&Kunst, Traumstrände, Bikeabenteuer, Wander-Erlebnisse, Golf und exquisite Hotels: die Algarve lässt keine Wünsche offen…

Raushier-Reisemagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.