zurück



Ungarn – ein kurzer Überblick

Ungarn ist ein mitteleuropäisches Land, das in etwa 10 Millionen Menschen eine Heimat bietet. Das Land des Csárdás-Tanzes hat zehn angrenzende Länder. Die ungarische Kochkunst ist  bekannt für seine reichhaltigen Speisen. Aus der Welt der Speisen ist wohl das Gulasch Ungarns größter Exportschlager und zudem das Nationalgericht. Das Gulasch erfreut sich einer weltweiten Verbreitung.

Budapest. Foto: 123rf.com

Budapest. Foto: 123rf.com

Die Donau als längster Fluss des ungarischen Hoheitsgebiets, teilt die ungarische Landeshauptstadt. Budapest liegt zentral, nördlich und ist ein kultureller Hochpunkt des Landes. Besonders sehenswert ist das architektonisch beeindruckende Parlamentsgebäude als auch das Burgviertel von Budapest. Die größte Stadt des Landes wird gut und gerne mal mit Bukarest vertauscht. Dies ist jedoch die Hauptstadt Rumäniens.  Die Welt der Tiere und Pflanzen ist vielseitig und kann in mehreren Nationalparks bestaunt werden. Der ungarische Plattensee ist der größte See Europas und ist zentral, westlich lokalisiert. Das trockene Klima kann für heiße Sommer sorgen.

Ungarn als Urlaubsland

Viele Deutsche verbringen ihren Sommerurlaub gerne im Ausland. Dies ist eine gute Möglichkeit, um den Alltagsstress zu vergessen und um zur Ruhe zu kommen. Ungarn stellt mit seiner reichhaltigen Kultur und seinen sehenswerten Landschaften eine gute Option hierfür dar. Besonders beliebt bei Touristen ist der Balaton. Der sogenannte Plattensee erstreckt sich über 75 km Länge und bietet vielfältige Möglichkeiten für einen Sommerurlaub. Aber nicht nur Erwachsene können hier viel Spaß haben. Auch für Kinder ist der See mit einer durchschnittlich sehr geringen Tiefe bestens geeignet. Aufgrund jener geringen Tiefe ist es möglich, dass das Wasser des Sees im Sommer hoch temperiert ist. Er bietet sich damit förmlich an für eine Erfrischung nach einer ausgiebigen Fahrradtour. Sollten Sie an einem Urlaub in Ungarn oder einer Reise nach Budapest interessiert sein, können sie sich auf dieser Seite informieren. Somit bleibt festzuhalten: Ungarn ist immer eine Reise wert.

Wissenswert

Obwohl das Land seit dem Jahr 2004 Mitglied der europäischen Union ist, ist der Euro noch nicht eingeführt. Wie schon zuvor ist die Währung der Forint. Das Land weist eine Vielzahl von Autobahnen auf bietet somit eine gute Infrastruktur. Somit kann schon die Anreise mi dem Auto eine schöne Entdeckungsreise darstellen. Die Autobahnen sind jedoch gebührenpflichtig. Aber auch eine Anreise mit dem Zug oder dem Flugzeug sind problemlos möglich. Die Amts und Landessprache ist Ungarisch, jedoch ist auch Deutsch weit verbreitet in Ungarn. Dies kann bei einem Urlaub hilfreich sein. Für eine Einreise aus Deutschland reicht der Personalausweis, eines Reisepasses bedarf es nicht.

Raushier-Reisemagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.