zurück



Österreichs schönste Loipen

Wer die nordische Sportart Langlaufen absolvieren will, der benötigt hervorragend präparierte Loipen, eine wunderschöne und atmosphärische Landschaftskulisse und natürlich eine gute Kondition. Doch in welchen Regionen können die begehrtesten Langlaufloipen gefunden werden?

Im Herz der Alpen – Tirol

Langlaufen verbindet Sport mit Naturgenuss. Foto: langlaufen.at / Olympiaregion Seefeld

Langlaufen verbindet Sport mit Naturgenuss. Foto: langlaufen.at / Olympiaregion Seefeld

Wer auf Nummer sichergehen will, der ist im Herzen der Alpen gut aufgehoben. In Tirol hat der Langlauf eine lange Tradition und hierdurch auch eine hohe Priorität. Die Olympiaregion Seefeld bietet knapp 260 Kilometer bestens präparierte Spuren für Langläufer an. Diese eigenen sich sowohl für Anfänger als auch Profis und bezaubern mit ihren verschneiten und wunderschönen Panoramen. Ein wahres Highlight stellt die unberührte Natur des angrenzenden Alpenparks Karwendel dar.

Das Loipengebiet Paznaun besitzt zwar “nur” rund 75 Kilometer Loipe, diese führen dafür über große Höhenlagen und sind hierdurch bis ins Frühjahr noch verschneit. Den  Langläufern wird in diesem Gebiet ein hochalpiner Ausblick auf eine fantastische Winterlandschaft geboten. Schließlich existiert nichts Schöneres als die Sonne auf der Haut nach einem erlaufenen Gipfel.

Bestens bekannt für den nordischen Skisport sind auch die Kitzbüheler Alpen. Schließlich wird in Hochfilzen der Biathlon-Weltcup ausgetragen. Aber nicht nur die wahren Profis verschlägt es in das 750 Kilometer Loipennetz. Durch die hochmoderne Infrastruktur und freundlich gestaltete Ferienregion wird auch ein Angebot für Anfänger geschaffen. Ebenso bekannt ist das Gebiet rund um Kaiserwinkel in Tirol.

Vorarlberg

Das Gebirge des Montafon eignet sich nicht nur hervorragend für den alpinen Skisport sondern auch für den nordischen. Die Langlaufspuren werden täglich frisch gezogen, die Höhenloipen können einfach mit den Bergbahnen erreicht werden und knüpfen direkt an die Bergstationen an. Die Höhenloipen bieten allesamt ein unvergessliches und traumhaftes Panorama.

Werden alle Loipen im Bregenzerwald zusammengezählt, ergibt sich ein fantastisches Netz von über 300 Kilometer Länge. Besonders tolle Ausgangsorte stellen hier der Sulzberg und Hittisau dar. Mittel einer Voranmeldung kann sogar die Biathlonanlage ausprobiert und getestet werden. Eine Flutlichtloipe sorgt für sportliche Aktivitäten auch bei Mondlicht.

Die Loipenregion Lech-Zürs bietet neben der Loipe auch eine gemütliche Einstiegstour. Noch wichtiger, entlang der Loipe befinden sich zahlreiche Gasthäuser, welche mit traditioneller heimischer Kost verwöhnen wollen.

Salzburg & Steiermark

Eines der bekanntesten Skigebiete, das Gebiet Ski-Amadé bietet ein wahnsinnig großes und bestens präpariertes Loipennetz an. Die durch Loipen durchzogene Winterlandschaft vereint Sport mit unglaublichen Erlebnissen und Ausblicken.

Das als Langlaufdorf bekannte Faistenau bietet sowohl per Tag als auch in der Nacht den Ausdauersport Langlaufen an. Das Streckennetz führt entlang vieler kleiner Ortschaften, welche sich besonders bei Nacht zu einem traumhaften winterlichen Anblick verwandeln.

Auch in der Steiermark können zahlreiche Loipennetze gefunden werden. Das bekannteste stellt hierbei der Naturpark Zirbitzkogel mit den Nachbarorten Murau und Kreischberg dar. Je nach Schneelage werden die Langläufer von etlichen Kilometern gut gepflegter Loipen erwartet. Anspruchsvoll hingegen geht es vor allem auf der Höhenloipe des Kreischbergs zu.

Advertorial

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.