zurück



Region Luzern: Ein Bike-Erlebnis der besonderen Art

Mediterranes Flair und einsame Bergseen, enge Schluchten und eisige Gletscher – und das alles in einer Tour: Wer die Region Luzern-Vierwaldstättersee in all ihren Facetten entdecken und dabei sportlich ambitioniert unterwegs sein möchte, radelt auf der neu konzipierten Route 1291 in sieben Tagesetappen durch sechs erlebnisreiche Kantone und steigt dafür am besten aufs E-Bike.

Die sieben Etappen der neuen E-Bike-Route 1291. - Graphik: Switzerland Tourism.

Die sieben Etappen der neuen E-Bike-Route 1291. – Graphik: Switzerland Tourism.

Wenngleich die Tour elektrisch unterstützt zurückgelegt wird, bringt sie selbst geübte Radfahrer ordentlich ins Schwitzen. Auf insgesamt 385 Kilometer machen diese nämlich nicht nur immer wieder neue Natur-Begegnungen, sondern auch insgesamt über 9000 Höhenmeter. Doch keine Sorge, Stopps sind dabei jederzeit möglich, etwa um einen Gang runterzuschalten oder die Aussicht zu genießen.

Und alle, die es lieber etwas entspannter angehen lassen, stellen sich ihre Route ganz einfach individuell mit ihren Lieblingsabschnitten zusammen. Vor allem die Etappen 5 bis 7 werden E-Bikern empfohlen, die auf zu steile Anstiege verzichten möchten. Gleichwohl sind alle Streckenabschnitte als anspruchsvoll klassifiziert, weshalb man Erfahrung auf dem E-Bike mitbringen sollte. Die gesamte Organisation der Reise übernimmt der Schweizer Tourenveranstalter Eurotrek.

Ausgangspunkt ist Luzern, hier die Kapellbrücke mit Wasserturm. – Foto: Dieter Warnick

Ausgangspunkt ist Luzern, hier die Kapellbrücke mit Wasserturm. – Foto: Dieter Warnick

Je nach persönlichem Gusto oder Anspruchslevel bietet die neue Route 1291 für alle sportlich ambitionierten Radsportfreunde das passende Erlebnis: Sehr geübte E-Biker absolvieren alle sieben Etappen und toben sich besonders auf den Streckenabschnitten 3 und 4 aus. Das Highlight: Die Überquerungen des Furka- und Gimsel-Passes. Auf den höchsten Pässen der Zentralschweiz sind Biss und Durchhaltevermögen auf knackigen An- und fordernden Abstiegen gefragt, die jedoch mit einem einzigartigen Panorama belohnt werden.

Der Streckenverlauf

1. Tag: Luzern – Brunnen, Schifffahrt Brunnen – Flüelen 40 km, auf 600 m / ab 600 m – für Genuss-E-Biker empfohlen (weniger anspruchsvoll). – 2. Tag: Altdorf – Andermatt ca. 45 km, auf 1240 m / ab 200 m – für ambitionierte und erfahrene E-Biker (sehr anspruchsvoll). – 3. Tag: Andermatt – Meiringen ca. 70 km, auf 1520 m / ab 2320 m – für ambitionierte und erfahrene E-Biker (sehr anspruchsvoll). – 4. Tag: Meiringen – Sörenberg ca. 40 km, auf 1720 m / ab 1160 m – für ambitionierte & erfahrene E-Biker (sehr anspruchsvoll). – 5. Tag: Sörenberg – Entlebuch ca. 60 km, auf 1115 m / ab 1540 m – für fortgeschrittene E-Biker (eher anspruchsvoll). – Entlebuch – Sursee ca. 70 km, auf 1680 m / ab 1880 m – für erfahrene E-Biker (anspruchsvoll). – 7. Tag: Sursee – Luzern | Abreise ca. 60 km, auf 1135 m / 1200 m – für fortgeschrittene E-Biker (eher anspruchsvoll).

Weitere Informationen unter: www.luzern.com/route1291

Raushier-Reisemagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.