zurück

Mit Karma statt Geld einmal um die Welt.

Mit Karma statt Geld einmal um die Welt. Das ist das Motto der 27-jährigen Reisebloggerin Laura Link aus Essen. Anfang 2016 hat sie ihren Job als Projektleiterin in einem internationalen Konzern gekündigt, um auf Weltreise zu gehen. Raus aus dem Hamsterrad, hinein in die Welt. Ihre Geschichten, Erfahrungen und Inspiration findest du auf Lauras Blog: Placeless.de

Wann geht´s los?

Laura Link. Einmal um die Welt - mit Karma statt mit Geld..

Laura Link. Einmal um die Welt – mit Karma statt mit Geld.

Am 04.07.2016 startet sie ihre Weltreise mit einem One Way Flug von Düsseldorf nach Auckland. Diese Reise möchte sie über einen Film dokumentieren. Einen Kooperationspartner, der die Postproduktion des Films übernimmt hat sie bereits gefunden. Eine Mediaagentur in Stuttgart. Die Reise an sich finanziert sie über ihre Ersparnisse. Was ihr noch fehlt? Das Equipment für den Film. Das finanziert sie über eine Crowdfunding Kampagne. Hier kannst du dir den Trailer zum Film ansehen, Fan werden und immer auf dem Laufenden bleiben oder sie unterstützen. Hier geht’s zur Crowdfunding-Kampagne #karmastattgeld: www.startnext.com/karma-statt-geld/

Wer immer nur funktioniert, verpasst das Abenteuer des Lebens

Wie ein fruchtiges Parfum soll dich dieser Film inspirieren. Wie ein Baum mit starken Wurzeln, soll dir diese Dokumentation Stärke geben. Beides in einem Film. Angenommen eine Weltreise wäre bereits für 5000 Euro möglich. Würdest Du dann sofort losfliegen? Zum Schluss des Films werden alle Finanzen offen gelegt und auch dieses Rätsel wird gelüftet.

Man muss ein Omelett nicht immer selber zubereitet haben, um herauszufinden, ob es schmeckt

Laura hat eine Crowdfunding-Kampagne gestartet, um das Equipment für ihren Film, der auf ihrer Weltreise entstehen soll, zu finanzieren.

Laura hat eine Crowdfunding-Kampagne gestartet, um das Equipment für ihren Film, der auf ihrer Weltreise entstehen soll, zu finanzieren.

Laura beschreibt ihren Film und schwärmt: „Zielgruppe sind alle Menschen, die einen kribbeligen Reisedämon in sich tragen, alle Menschen, die auf Reisen alle Eindrücke mit einem tiefen Atemzug einatmen und davon leben. Alle Menschen mit dem Drang zur Veränderung oder Persönlichkeiten, die einfache gerne Träumen und innovative Filme mögen. Egal ob Künstler, Geschäftsleute, Studenten, Omis. Diese etwas andere Reise wird Dir Mut machen, Dein Leben bewusster in die Hand zu nehmen und Dir vielleicht sogar helfen herausfinden was Du wirklich willst. Und – Hand aufs Herz – ich habe lange gebraucht um mich aus dem „Hamsterrad“ zu befreien und ich würde es immer wieder tun.“

Eine verzaubernde Dokumentation & ein fesselndes Abenteuer

Soziale Projekte weltweit, eine Anleitung zu einer günstigen Weltreise und eine Reise mit sehr viel Karma in einer Film. Wie das mit dem Karma funktioniert? Wenn man es einfach formuliert, ist das das Prinzip von Karma: alles was du in die Welt hinaussendest bekommst du irgendwann auch zurück. Bad vibrations, good vibrations, alles hat Konsequenzen und der Kreis wird sich schließen.

Karma- Proved

Laura hat eine Idee, die sie außerdem noch umsetzen möchte. Auch wenn die Finanzierung des Films nicht zustande kommt, wird sie die Weltreise machen. Außerdem möchte sie auf ihre Reise einen ganz besonderen Sticker mitnehmen. Den Karma-Proved- Sticker. Diesen Sticker möchte sie überall auf der Welt hinterlassen, wo sie mit besonders gutem Karma aufgenommen wurde und wo Traveller herzlich unterstützt werden. Natürlich wird sie auf ihrem Blog darüber berichten. Das findest du spannend? Bleib dran!

Der Film wird 2017 in Open Air Kinos in Deutschland zu sehen sein. Tickets kannst du bereits jetzt über das Crowdfunding Projekt als Dankeschön erhalten.

Fotos: Laura Link

 

Ein Gedanke zu „Mit Karma statt Geld einmal um die Welt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *