zurück

Dänische Museumsperle „Kunsten“ mit neuer Strahlkraft

Eines der schönsten dänischen Kunstmuseen erstrahlt in neuem Glanz: Nach gut einjähriger Renovierung heißt das „Kunsten – Museum of Modern Art“ im nordjütländischen Aalborg wieder Besucher willkommen.

Die neue Fassade besteht aus Carrara-Marmor. - Foto: Michael Damsgaard.

Die neue Fassade besteht aus Carrara-Marmor. – Foto: Michael Damsgaard

Das 1972 eröffnete Museum gilt als eines der Meisterwerke Alvar Aaltos, der das Bauwerk zusammen mit seiner Frau Elissa und dem dänischen Architekten Jean Jacques Baruël entwarf. Das seit 1995 unter Denkmalschutz stehende Gebäude erhielt ein behutsam modernisiertes Interieur, eine neue Fassade aus Carrara-Marmor und eine zusätzliche, 600 Quadratmeter umfassende Ausstellungsfläche. Renovierung und Umbau von „Kunsten“ kosteten umgerechnet rund 20 Millionen Euro.

Zum Auftakt zeigt „Kunsten“ neben der Neugestaltung seiner festen Sammlung mit dänischen und internationalen Meisterwerken des 20. Jahrhunderts – darunter Hauptwerke dänischer Cobra-Künstler wie Asger Jorn – eine Sonderausstellung des pakistanischen Künstlers Imran Qureshi. „Idea of Landscape“ ist noch bis einschließlich 24. April zu sehen.

Nach gut einjähriger Renovierung heißt das „Kunsten – Museum of Modern Art“ wieder Besucher willkommen

Nach gut einjähriger Renovierung heißt das „Kunsten – Museum of Modern Art“ wieder Besucher willkommen. – Foto: Michael Damsgaard

„Kunsten“ hat Dienstag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr, Samstag und Sonntag von 10 bis 17 Uhr sowie am ersten Donnerstag jeden Monats von 9 bis 21 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet für Erwachsene umgerechnet 12 Euro. Für Kinder bis 18 Jahre ist der Eintritt frei.

Weitere Informationen unter www.kunsten.dk (auf Dänisch), Informationen zur Region unter www.visitaalborg.de und www.visitnordjylland.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *