zurück



Krombacher-Insel jetzt live erleben

Ob Kölner Dom, Bayerischer Wald oder Wannsee. Der Urlaub in Deutschland wird immer beliebter. Wer die Urlaubsplanung im eigenen Land noch nicht abgeschlossen hat, kann sich nun auf ein weiteres, neues Ausflugsziel freuen. Bis zu neun Millionen Zuschauer genießen sie bereits seit mehr als 20 Jahren aus der Ferne. Denn wer kennt sie nicht, die „berühmte“ Krombacher-Insel, mit der Deutschlands erfolgreichste Pilsbrauerei ihr Bekenntnis zur Natur dokumentiert.

Die Krombacher-Insel liegt im Bergischen Land

Aus der Werbung bekannt: die Krombacher-Insel. Foto: obs/Krombacher Brauerei GmbH & Co.

Aus der Werbung bekannt: die Krombacher-Insel. Foto: obs/Krombacher Brauerei GmbH & Co.

Ob bei der Formel 1, der Fußball-Bundesliga oder etwa am Sonntagabend vor dem Tatort. Die Insel ist seit vielen Jahren das optische Aushängeschild der Krombacher Brauerei, aus deren Braustätte jedes zehnte getrunkene Pils in Deutschland stammt. Jetzt kann man sie „live“ erleben.  Nur knapp zwanzig Kilometer westlich vom Brauereistandort entfernt, liegt die Krombacher-Insel im äußersten östlichen Zipfel der Wiehltalsperre. Die kleine Gemeinde Reichshof im Bergischen Land hat sich den Bekanntheitsgrad der Insel nun zunutze gemacht. Mit der Unterstützung des Aggerverbandes als Eigentümer der Wiehltalsperre wurde ein Aussichtspunkt installiert, der dem Wanderer in dem großen Wald- und Naturareal die Möglichkeit bietet, sich die Insel einmal vor Ort ansehen zu können. Reichhofs Bürgermeister Rüdiger Gennies: „Besonders bekannt geworden ist die Wiehltalsperre durch die Fernseh- und Anzeigenwerbung der Krombacher Brauerei, die die hier zu sehende sog. „Krombacher Insel“ sehr schön in ihren Werbespots in Szene gesetzt hat. Gemeinsam mit der Kurverwaltung Reichshof habe ich die Idee entwickelt, die „Krombacher-Insel“ vor Ort erlebbar zu machen“.

Der Wanderweg zur Krombacher Insel beginnt am Wandererparkplatz Nespen. Besondere Bedeutung erfährt der Aussichtspunkt Krombacher Insel an der Wiehltalsperre, da er unmittelbar am überregional bedeutsamen Wanderwegeprojekt „Wege durch die Zeiten“ der Naturarena Bergisches Land liegt. Das Projekt “ Wege durch die Zeiten“ ist ein überregionales Wanderwegenetz in unserer schönen Mittelgebirgslandschaft, das die Ansprüche des modernen Wandertourismus erfüllt und die touristische Entwicklung im oberbergischen und rheinisch-bergischen Kreis positiv und nachhaltig fördern soll. Das Projekt wurde von der Dachorganisation „Naturarena Bergisch Land GmbH“ entwickelt und wird vom Land NRW mit einer hohen Landeszuweisung gefördert. Es ist beabsichtigt, die Region mit Premiumwanderwegen, ähnlich wie dem „Rothaarsteig“ oder dem „Rheinsteig“, deutlich in der touristischen Qualität zu steigern.

Quelle: Krombacher; Link

Raushier-Reisemagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.