zurück



Biathlon mit dem Fischers Fritz

Am Schießstand der Chiemgau Arena zählt Zielsicherheit und Präzision. - Foto: Chiemgau Tourismus

Am Schießstand der Chiemgau Arena zählt Zielsicherheit und Präzision. - Foto: Chiemgau Tourismus

Rasante Aufholjagden, spannende Sprints, spektakuläre Läufe – das erwartet die Zuschauer bei der Biathlon-WM vom 29. Februar bis 11. März im oberbayerischen Ruhpolding.Wem das Zusehen nicht reicht, der kann Schnupperkurse bei Olympiasieger Fritz Fischer buchen und gleich Wettkampf-Erfahrung sammeln: Am Ende des Tages treten mehrere Mannschaften im Staffellauf gegeneinander an – WM-Feeling inklusive.

Sportbegeisterte können also am Originalschauplatz der Biathlon-WM ihr Talent im Langlauf und Schießen auch selbst unter Beweis stellen und an einem Biathlon-Camp teilnehmen. Auf Skating-Ski, ausgerüstet mit Kleinkaliber-Wettkampfgewehren, trainieren die Amateure auf einer der modernsten Anlagen der Welt.

[wp_campaign_3]

Die Strecke bietet optimale Bedingungen. Schließlich wurden der Parcours sowie die 30 Schießstände für die WM neu gestaltet. Davon profitieren auch die sportlichen Chiemgau-Urlauber. Wie die Profis zielen die Hobby-Biathleten auf die 50 Meter entfernten Klappscheiben – Präzision und Augenmaß sind gefragt. Beim Komplextraining – Lauf- und Schießeinheiten in raschem Wechsel – heißt es, den Puls beim Schießen schnell wieder auf Normalfrequenz zu bringen. Dies ist eine wesentliche Voraussetzung, um ins Schwarze zu treffen.

Dazu gibt es Anleitungen vom Profi: Das Team um Fritz Fischer steht den Freizeitsportlern während der Schulungen mit fachlich versierten Tipps zur Seite. Die Aufteilung in Gruppen – je nach Teilnehmerzahl und individuellem Leistungsniveau – sichern Spaß bei der Sache und bestmöglichen Lernerfolg. Ein besonderes Highlight bildet der Staffelwettbewerb. Die Anfeuerungsrufe der Teammitglieder von der Tribüne aus spornen zu persönlichen Bestleistungen an. Und zum Abschluss eines sportlichen Tages werden bei der Siegerehrung gemeinsam Erfolge gefeiert.

Das Saison-Angebot „Biathlon Erleben“ im Biathloncamp von Fritz Fischer gilt bis zum 28. Januar. Eine Trainingseinheit für Einzelpersonen dauert rund zweieinhalb Stunden und kostet pro Person 119 Euro, Skating-Leihausrüstung inklusive.

Anmeldung und Informationen unter www.biathloncamp.de, www.ruhpolding.de oder www.chiemgau-tourismus.de

Eine weitere Möglichkeit, den Biathlon-Sport auszuprobieren, haben Interessierte im Biathlon-Stadion Kaltenbrunn bei Garmisch-Partenkirchen. Während der Wintersaison bis zum 14. März veranstaltet der „Skigau Werdenfels jeden Mittwoch ab 11 Uhr „Biathlon für Gäste“. Langlaufausrüstung muss mitgebracht werden, Gewehr und Munition werden gestellt.

Anmeldung und Informationen unter www.mittenwald.de

Raushier-Reisemagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.