zurück



Herbst in Salzburg: Zünftige Feste und heißer Jazz

Einen bunten Mix aus Jazz, Brauchtum und Klassik bietet die UNESCO-Weltkulturerbestadt Salzburg im Herbst: Beim 17. Salzburger Jazz-Herbst wird die Stadt zur Bühne für die Stars der internationalen Jazz-Szene. Der Salzburger Bauernherbst rückt Brauchtum, lebendige Tradition und Kunst-handwerk in den Mittelpunkt und die Museumsszene wartet mit spannenden Sonderausstellungen auf.

Salzburg ist immer eine Reise wert. Tagsüber lädt eine Pferdekutschenfahrt ein. Fotos: Tourismus Salzburg

Salzburg ist immer eine Reise wert. Tagsüber lädt eine Pferdekutschenfahrt ein. Fotos: Tourismus Salzburg

Zu einem absoluten Highlight in Stadt und Land hat sich der Salzburger Bauernherbst entwickelt. Das Fest rund um Salzburger Tradition, Kulinarik, Brauchtum und Kunsthandwerk begeistert Jung und Alt noch bis zum 28. Oktober.

Große Stimmen

Beim Clubfestival „Jazz & The City“ (10.-14.10.) wird die gesamte Altstadt zur Bühne und bietet allen Jazz-Fans die Gelegenheit, Jazz vom Feinsten hautnah und kostenlos zu genießen. Zu sehen sind vor allem junge heimische Künstler, die an verschiedenen Locations im Freien und in zahlreichen Lokalen auftreten. Bei dem Festival stehen rund 100 Live-Konzerte an 50 Spielorten bei freiem Eintritt auf dem Programm: Weltmusik, Jazz und elektronische Musik, internationale Größen ebenso wie vielversprechende Newcomer.

Der Salzburger Jazz-Herbst feiert heuer seinen 17. Geburtstag – und begeistert unter dem Titel „Sing a Song“ mit internationalen Top-Vokalisten aus den Genres Jazz, Chanson und Pop (23.10.-4.11.). Feierlich eröffnet wird das Jazz-Festival am 23. Oktober in der Residenz. Einer der Höhepunkte ist zum Beispiel das Konzert des italienischen Pianisten und Liedermachers Paolo Conte am 4. November im Großen Festspielhaus unter dem Titel „In concerto“. Ute Lemper, der Broadwaystar aus dem deutschen Münster, ist mit ihrem Programm “Last Tango In Berlin“ am 3. November im Großen Festspielhaus zu Gast. Nina Hagen ist mit dem Gospelprogramm “Personal Jesus“ vertreten (27. Oktober, Salzburg Congress).

Abends leuchtet die Festung Hohensalzburg hell über Salzburg. - Fotos: Tourismus Salzburg

Abends leuchtet die Festung Hohensalzburg hell über Salzburg. – Fotos: Tourismus Salzburg

Im Rahmen der Filmreihe „Jazz in the Movies“ werden Jazz-Legenden wie Louis Armstrong, Ella Fitzgerald, Lionel Hampton, Nina Simone, Sarah Vaughan, Chet Baker und Dave Brubeck gewürdigt – die Filmproduktionen sind bei freiem Eintritt im Mozartkino zu sehen. Das Filmprogramm besteht aus Konzertaufzeichnungen der von Quincy Jones veröffentlichten Serie “Jazz Icons“.

Tristan und Isolde treffen auf Otto Schenk

Höhepunkte der Salzburger Kulturtage (17.10.-17.11.) sind Richard Wagners Oper „Tristan und Isolde“ im Haus für Mozart und das Ballett „Eugen Onegin“ von Boris Eifman im Großen Festspielhaus. Wagners Oper ist eine Produktion mit dem Mozarteumorchester Salzburg, dem Chor des Salzburger Landestheaters und internationalen Gästen unter der musikalischen Leitung von Leo Hussain. Am 20. Oktober ist im Großen Saal der Stiftung Mozarteum Otto Schenk in seiner Paraderolle als Josef Bieder zu sehen. Auf dem Konzertprogramm stehen das Mozart Requiem in der Andräkirche, ein Domkonzert an den sieben Domorgeln, sowie Percussionkonzerte.

Raushier-Reisemagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.