zurück



Eine Kreuzfahrt, die ist lustig

“Eine Seefahrt, die ist lustig, eine Seefahrt, die ist schön, denn da kann man unsre Leute an der Reling jammern seh’n.“ Was dieses Volkslied suggeriert, kann auf eine Kreuzfahrt so gar nicht übertragen werden. Denn wer jammert, der ist fehl am Platz.

Die Nachfrage ist ungebrochen

Der Boom, eine Kreuzfahrt zu unternehmen, ist ungebrochen. Jedes Jahr laufen beinahe schon unzählige Luxusliner aller möglichen Reedereien vom Stapel. Immer größer werden die Schiffe, immer ausgefallener die Angebote, die Reisen immer preiswerter. 3000 bis 4000 Urlauber an Bord sind nicht mehr unüblich, Kletterwände, Eislaufplätze oder eigene Brauereien auch nicht, und ob der großen Nachfrage sind Kreuzfahrten mittlerweise erschwinglich geworden.

Bei den Reedereien ist der Kunde auf jeden Fall noch König, und dessen Urlaubswünsche werden meist erfüllt. Je größer das Schiff, desto größer und ausgefallener die Angebote an Bord. Man muss ja nicht alles mitmachen. Sich zu entspannen etwa, das hat ja auch was.

Bei einer zehntägigen Reise durch die Ostsee beispielsweise stehen Städtetouren an oberster Stelle. Ob Tallinn, Helsinki oder St. Petersburg, ob Stockholm, Kopenhagen oder Danzig – jede dieser Metropolen hat ihr eigenes Flair. In den meisten Ostseestädten liegen die Kreuzfahrthäfen so zentral, dass man zu Fuß in die jeweilige Stadt gehen kann. Wer die jeweilige Stadt aber nicht allein erkunden will, der kann jederzeit eine geführte Tour auf dem Schiff (oder schon zu Hause im Reisebüro) buchen.

Das reichhaltige Buffet lockt

Das beste an einer Städte-Kreuzfahrt ist auf jeden Fall, dass man nicht ständig in einem anderen Hotel einchecken muss, sondern nur einmal, nämlich zu Beginn der Reise! Meist fährt das Schiff in der Nacht, und wenn der Tag beginnt, liegt das Schiff schon im Hafen. Und schon kann’s losgehen. Und nach einem anstrengenden Tag wartet am Abend ein reichhaltiges Buffet, und danach ein Tänzchen bei Livemusik in einer der Bars.

 

Raushier-Reisemagazin

Ein Gedanke zu „Eine Kreuzfahrt, die ist lustig

  1. Ich kann auch bestätigen, dass eine Kreuzfahrt sehr lustig und nett ist. Ich habe zwar bisher nur einmal eine Kreuzfahrt gemacht, die hat mir aber sehr gut gefallen. Die Sonne und die Meeresluft haben mir sehr gut getan und mich sehr motiviert. Zwar schläft man immer im selben Schiff, aber das Essen wird an die Küche des Landes angepasst, in dem man gerade ist. Ich war mit FTI Berlin, ein eher kleines (oder mittelgroßes Schiff) unterwegs und war im Nachhinein sehr froh darüber, da es sehr freundlich und familiär war und man nach dem 3. Tag schon viele Passagiere gekannt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.