zurück



Warum Sprachreisen nach Frankreich so beliebt sind

Wussten Sie, dass Sie Sprachreisen kurzfristig, spontan und schon ab einer Woche machen können? Dabei ist Frankreich eine sehr beliebte Destination in Europa, wenn es darum geht, Französisch zu lernen.

Vive la France. Foto: Sprachdirekt

Vive la France. Foto: Sprachdirekt

Frankreich ist Mitglied der EU und der Eurozone und Sie brauchen weder an Währungsumtausch noch an ein Visum zu denken. Sie reisen schnell und einfach hin. Von Deutschland aus gibt es außerdem viele Flüge zu beliebten Uhrzeiten.

Es ist aber nicht nur die Bequemlichkeit ein Plus. Eine Sprachreise ist auch eine wunderbare Möglichkeit, das Land und die Leute sowie ihre Alltag und Lebensweise kennen zu lernen. Ein normaler Urlaub reicht meistens nicht aus, um solche unvergesslichen Einblicke ins Land zu gewinnen. Auch ein normaler Sprachkurs an der Uni oder an einem Sprachinstitut in Deutschland kann Ihnen so schnell und nachhaltig die gewünschten Französischkenntnisse nicht vermitteln.

Vor dem Eiffelturm. Foto: Sprachdirekt

Vor dem Eiffelturm. Foto: Sprachdirekt

Entweder können Sie Ihren Sprachaufenthalt lange im Voraus selber planen oder sich an eine Agentur wie Sprachdirekt GmbH wenden, die Ihre Sprachreise inklusive Aufenthalt und Flugtransfer auch sehr kurzfristig und professionell organisieren kann.

Der Vorteil solcher Agenturen ist, dass sie sich mit der Qualität der Sprachschulen auskennen und Ihnen ein persönliches Angebot senden können. Es gibt viele Städte in Frankreich, in welchen man eine Sprachreise machen kann: Paris, Nizza, Montpellier, Lyon, Bordeaux etc. und dadurch auch eine große Auswahl an Sprachkursen.

Besonders in den Sommermonaten ist beispielsweise Nizza sehr beliebt. Den französischen Sprachkurs können Sie mit einer unvergesslichen Reise nach Côte d’Azur verbinden. Kurztrips von Nizza nach Cannes, Saint Tropez oder Monaco sowie typische Gerichte wie Moulet Frites oder französischer Wein sind dabei ein Muss.

Sprachkurs. Foto: Sprachdirekt

Sprachkurs. Foto: Sprachdirekt

Auf einer Sprachreise lernen Sie Französisch nicht nur in der Sprachschule, sondern auch außerhalb des Unterrichts. Dadurch können Sie das Gelernte wirklich umsetzen und verbessern und sogar Neues dazu lernen. Gut dafür eignet sich die gemeinsam verbrachte Zeit mit Ihrer Gastfamilie oder mit Ihren Mitschülern und neuen Freunden vor Ort. Die Sprachschulen bieten immer außerschulische Aktivitäten, auf welchen Sie neue Leute treffen und Französisch sprechen können.

In Frankreich lernen Sie Französisch authentisch, einfach und schnell. Man sagt, dass Sie innerhalb vier Wochen Ihre Sprachkenntnisse um ein Level verbessern können.

Eine Sprachreise könnte Ihr Leben verändern, liebe Frankreichfans. Vielleicht verlieben Sie sich ins Land noch in der ersten Woche Ihres Aufenthalts und wollen auf einmal nichts anderes als in Frankreich zu leben!

Raushier-Reisemagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.