zurück



Wandern mit einem echten Kuscheltier: Alpaka Trekking im Allgäu

Flauschige Tierliebe: Stolze 26 Huacaya-Alpakas nennen Franz und Karin Trenkle seit fast sieben Jahren ihr Eigen. Die Pfrontener sind nicht nur begeisterte Besitzer und Züchter einer farbenprächtigen Herde von Tieren mit Blutlinien aus Peru, Chile, Australien und der Schweiz, sondern auch Anbieter von ganzjährigen geführten Alpaka-Trekkingtouren in der und rund um die Allgäuer 13-Ort-Gemeinde.

Familienwandung mit Alpakas – für Groß und Klein ein besonderes Erlebnis. - Foto: Franz Trenkle

Familienwandung mit Alpakas – für Groß und Klein ein besonderes Erlebnis. – Foto: Franz Trenkle

Ihre Leidenschaft teilen sie das ganze Jahr über mit Gästen aus aller Welt – Kuscheleinheiten mit den anschmiegsamen Tieren inklusive. Besonders Kinder kommen dabei im Familienort Pfronten voll auf ihre Kosten: bereits ab acht Jahren dürfen sie die Tiere selbst führen, jüngere Kinder bedürfen der Begleitung eines Erwachsenen. Die Kosten für eine Zwei-Stunden Tour belaufen sich pro Tierführer auf 20 Euro, Kinder zahlen fünf Euro weniger.

Tourenanfragen und weitere Informationen zu geführten Alpaka-Wanderungen unter www.allgaeu-alpaka.de/wanderung-trekking.html

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.