zurück



Allgäu – Entspannen und Fasten in den Bergen

Schneebehangene Gipfel, grüne Wiesen und grasende Kuhherden – wer an das Allgäu denkt, hat sofort eine Naturidylle vor Augen. Diese Erwartung wird nicht enttäuscht. Das Allgäu bietet sich hervorragend für einen kurzen Erholungsurlaub an: Einfach Stress und Sorgen hinter sich lassen und entspannen. Hier kann man die Gipfel erklimmen, auf schönen Wegen durch die Naturlandschaft wandern und die frische Alpenluft einatmen. Die Hektik des Alltags ist hier schnell vergessen. Unser Reisetipp für absolute Erholung und Entgiftung von Stress und schlechten Gewohnheiten: Fasten im Wellnesshotel, zum Beispiel nach Buchinger oder Schroth.

Regeneration und Erholung pur im Allgäu

Foto: Luca Basili_unsplash.com

Foto: Luca Basili_unsplash.com

Wir sind täglich Stress und Hektik ausgesetzt. Das ist nicht nur für unsere Psyche, sondern auch für den Körper sehr belastend. Daher ist es wichtig, dass wir uns immer wieder kleine Erholungsurlaube gönnen und unserem Körper die Möglichkeit geben, sich zu regenerieren. Die Ruhe und Natur im Allgäu bieten sich ideal für ein paar Tage Entspannung an. Neben Fasten und Wellnessanwendungen lädt die Natur zu sportlichen Aktivitäten wie Wandern, Radfahren, Waldbaden oder Walken ein. Die saubere Luft, die heilenden Bergkräuter und die Sonnenstrahlen auf der Haut tragen zudem zu einer ganzheitlichen Erholung des Körpers bei. Ein Fastenurlaub im Allgäu ist dabei nicht nur für die Entgiftung und Erholung geeignet, sondern hilft auch, ein paar lästige Pfunde loszuwerden.

Heilfasten: den Körper entschlacken und entgiften

Wer nicht nur eine Auszeit vom Stress im Alltag sucht, sondern auch seinem Körper etwas Gutes tun will, der findet im Allgäu eine große Auswahl an Wellnesshotels mit Fastenangeboten. Wir haben uns für das Haubers Naturressort in Oberstaufen entschieden. Hier kann man spezielle Fastenkuren nach Dr. Otto Buchinger oder nach Johann Schroth buchen. Unser Arrangement hieß „Lebensfreude Heilsfasten“ und dauerte eine Woche. Anders als das Wort Fasten es vermuten lässt, mussten wir nicht einfach nur hungern, sondern erhielten ein Rundum-Verwöhn-Paket für den ganzen Körper. Dank der köstlichen und speziell auf das Fasten abgestimmten Säfte, hatten wir nie wirklich Hunger, konnten uns aber völlig auf die Entgiftung und Entspannung einstellen. Die Entschlackung wurde zudem mit besonderen Anwendungen wie einer Lymphdrainage, zwei Massagen und fünf Heu-Leberwickeln unterstützt. Entspannen konnten wir auf unseren Zimmern, in der Sauna und im Wellnessbereich. Vom Hotel aus konnte man zudem wunderbare Wanderungen unternehmen, Waldbaden und den hoteleigenen Klimapfad entdecken. Unser Fazit: Entspannung pur und Regeneration für den ganzen Körper. Trotz bzw. gerade wegen des Fastens konnten wir Kraft tanken und neue Energie schöpfen.

Extra Tipp: Heilfasten mit digitalem Fasten kombinieren

Wer im Urlaub so richtig entspannen und nicht nur den Körper, sondern auch den Geist entgiften will, der sollte auch mal digitales Fasten ausprobieren. Wir haben es gemacht. Nachdem wir im Hotel angekommen waren, haben wir unsere Smartphones aus- und tatsächlich erst wieder am Tag der Abreise eingeschaltet. Der erste Tag war noch gewöhnungsbedürftig und man ertappte sich immer wieder beim Griff nach dem Handy, doch schon ab dem zweiten Tag war das Handy vergessen. Und es war wirklich erholsam, nicht immer E-Mails zu checken oder die neusten Posts von Freunden und Kollegen zu verfolgen. Nur mit einem Buch gewappnet konnten wir uns in der ruhigen Natur völlig entspannen. Digitales Fasten sollte jeder einmal ausprobieren.

Unser Fazit: Fasten im Allgäu lohnt sich

Auch wenn man beim Fasten erstmal an Qualen und Langeweile denkt, können wir es nur empfehlen. Einfach mal aus dem Alltag und den schlechten Gewohnheiten ausbrechen und dem Körper etwas Gutes tun, lohnt sich. Das bringt Heilfasten:

  • einfach abschalten
  • den Körper entgiften
  • Kraft tanken
  • einfach mal um nichts kümmern

Ausprobieren lohnt sich. Viel Spaß beim Entgiften und Relaxen!

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.