zurück



Die fünf Top-Ziele in Australien

Australien ist ein Kontinent der Gegensätze mit einer äußerst reichen Naturvielfalt. Von der roten Wüste im Outback bis hin zu den paradiesischen Stränden und weltberühmten Korallenriffen hat Down Under eine ganze Menge zu bieten.

Great Barrier Reef – das weltgrößte Korallenriff

Das Great Barrier Reef ist mit etwa 2.900 einzelnen Riffen und einer Größe von fast 35.000 km² das größte Riff der Welt. Es liegt an der Ostküste des Bundesstaates Queensland und beherbergt eine reiche Flora und Fauna: über 1500 verschiedene Fisch- und Schwammarten, 5000 Arten an Weichtieren, 800 an Stachelhäutern (wie etwa Seesterne) und 500 unterschiedliche Seetangarten. Dazu kommen 80 Arten von Seefedern und Weichkorallen und zudem etwa 215 Vogelarten. Das Great Barrier Reef wurde 1981 von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt und gilt auch als eines der Weltwunder der Natur.

Whitsunday Islands – paradiesische Traumstrände

Etwa 40 Kilometer westlich vom Great Barrier Reef befinden sich die Whitsunday Islands. Von den 74 Inseln sind 17 bewohnt und die meisten stehen unter Naturschutz. Die bekanntesten Orte sind die Hamilton Island, die Hayman Island und der Whitehaven Beach. Alle Inseln sind geprägt von ihrem Ursprung als vulkanische Gebirgsketten. Mit den paradiesischen Sandstränden, dem türkisfarbenen Meer, den bunten Korallenriffs sowie den grünen Pinienwäldern bieten sie die einzigartige Schönheit, die sie bei vielen Besuchern so beliebt macht.

Ayers Rock – das Wahrzeichen im Outback

Das wohl bekannteste Wahrzeichen Australiens ist der 348 Meter hohe Ayers Rock im Herzen des Kontinents. Der rote Fels hat eine Länge von etwa 3 km und eine Breite von bis zu 2 km. Besonders beim Sonnenuntergang bietet der aus Sandstein bestehende Fels ein beeindruckendes Farbspiel und ist damit trotz seiner recht abgeschiedenen Lage ein beliebter Touristenort. Es gibt gekennzeichnete Wanderwege um ihn herum mit vielen Tafeln und Informationen. Der Inselberg war schon bei den Ureinwohnern, in deren Sprache er „Uluru“ genannt wird, ein bedeutender und auch heiliger Ort.

Sydney – die größte Stadt des Kontinents

Die Weltmetropole Sydney glänzt nicht nur mit ihrer Oper. Foto: Kathrin Schierl

Die Weltmetropole Sydney glänzt nicht nur mit ihrer Oper. Foto: Kathrin Schierl

Sydney ist mit über 5 Millionen Einwohnern die größte Stadt des gesamten Kontinents. Als Hauptstadt des Bundesstaates New South Wales liegt sie an der Ostküste in einer sehr vorteilhaften Lage nahe bei den beliebten Blue Mountains sowie an malerischen Stränden. Die Metropole bietet viele kulturelle Sehenswürdigkeiten, Events, ein aktives Nachtleben und ist ein sehr beliebter Touristenort. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten zählen die berühmten Wahrzeichen der Stadt: das Sydney Opera House und die Sydney Harbour Bridge. In und um die Stadt herum gibt es zudem zahlreiche Nationalparks.

Blue Mountains – malerische Gebirgsformation

Etwa 60 Kilometer westlich von Sidney liegen die Blue Mountains. Ihren Namen verdankt die Gebirgsformation einem besonders ästhetischen Naturphänomen: Die verdunstenden ätherischen Öle der weiten Eukalyptuswälder lassen das Gebiet bei passendem Tageslicht bläulich schimmern. Die ganze Region wurde 2000 zum UNESCO Weltnaturerbe erklärt und bietet neben diesem besonderen Phänomen markante Berge, eine reiche Flora und Fauna und zudem viele Wanderwege, Aussichtspunkte sowie eine ausgebautes Busnetz. Von Norden nach Süden umfasst das Gebirge etwa 300 Kilometer. Es ist generell gut erschlossen und auch besiedelt, allerdings stehen weite Teile auch unter Naturschutz und es gibt mehrere Nationalparks.

Das Visum für einen Besuch

Für einen Besuch in Australien benötigt jeder Nicht-Australier ein gültiges Visum. Für Touristen oder Geschäftsleute aus EU-Mitgliedsländern gibt es das sogenannte eVisitor Visum, das kostenfrei und auch online beantragt werden kann. Es berechtigt 12 Monate lang zu beliebig vielen Besuchen von jeweils maximal drei Monaten. Für die Beantragung braucht es einen Reisepass. Da Australien ein sehr beliebtes Ziel für junge Menschen im Rahmen von Work & Travel-Programmen ist, gibt es für diese Gruppe das spezielle Working Holiday-Visum, das für Staatsangehörige einer Reihe von verschiedenen Ländern (darunter auch Deutschland) gilt.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.