zurück



Auf Kaisers Spuren: Sommerfrische „Hop on Hop off“ am Achensee

Schon Kaiser Maximilian I. war von der Schönheit des Tiroler Achensees bezaubert. Seit seinem ersten Besuch vor mehr als 500 Jahren als der Grundstein für die Tiroler Sommerfrische gelegt wurde, hat sich viel getan. Damals kam die adlige Elite vor allem zum Jagen und Fischen – heute wartet auf die Besucher von Tirols Sport und Vital Park eine Fülle an Sportarten: Laufen, Wandern, Bergsteigen, Segeln, Tauchen, Surfen, Kiten, Stand-Up Paddling, Tennis, Klettern oder doch lieber Golf?

Damals wie heute fasziniert die Kombination aus Berg und See. – Foto: Achensee Tourismus

Damals wie heute fasziniert die Kombination aus Berg und See. – Foto: Achensee Tourismus

Die Möglichkeiten für Sport und Erholung am Tiroler Meer sind also äußerst vielfältig. Urlauber genießen besonders die Kombination aus Berg und See, egal ob bei der entspannten Ruderboot-Fahrt oder beim idyllischen Picknick am Seeufer.

Neu in diesem Sommer: Das „Hop on Hop off “-Tagesticket der Achenseeschiffahrt. Den ganzen Tag nach Herzenslust Schiff fahren und so oft aus- und wieder einsteigen, wie man möchte: Baden am türkis schimmernden flachen Südufer, ein längerer Besuch auf der Gaisalm, die nur zu Fuß oder mit dem Schiff erreichbar ist, Sundowner in Pertisau und vieles mehr.

Das Ticket kostet für Erwachsene 21 Euro, für Kinder 10,50 Euro; das Familienticket für zwei Erwachsene und zwei Kinder gibt es für 43 Euro.

Infos unter www.achsensee.com

Raushier-Reisemagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.