zurück



Korsika – ein Paradies im Mittelmeer

Die Insel Korsika, welche zu Frankreich gehört, kommt mit einem großflächigen Hochgebirge daher, welches sogar auf Bildern der NASA zu sehen ist. Ungefähr 86 Prozent des Eilands sind bergiger Natur. Die höchste Erhebung der Insel ist der Berg „Monte Cinto“, welcher ganze 2706 Meter gen Himmel emporragt. Korsika hat eine Fläche von 8.680 Quadratkilometern, auf der 338554 Menschen leben. Neben seiner bergigen Landschaft ist Korsika auch für traumhafte Strände mit glasklarem Wasser bekannt.

Sehenswürdigkeiten auf Korsika

Korsika hat viel zu bieten, was auch der Grund dafür ist, dass sich jährlich zwischen 1,5 und 2 Millionen Touristen auf die Insel verirren. Von der Chapelle de Notre Dame de la Serra hat man eine atemberaubende Aussicht auf das Meer und auf die Hafenstadt Calvi. Ist man auf dem Hügel angekommen, bietet sich eine Wanderung zum Hausberg Calvis an. Hin- und zurück ist man zu Fuß etwa 5 Stunden unterwegs. Die Oratoire de la Confrérie de Sainte Croix, welche in Bastia liegt, ist eine Kirche, die von außen eher unscheinbar daherkommt. Innen findet sich der christlich interessierte Urlauber ein wunderschönes Rokokogewölbe, welches mit zahlreichen Goldornamenten versehen wurde. Hier waren noch echte Künstler am Werk!

Reisende, die auf Abenteuersportarten stehen, können sich einer Canyoning-Gruppe anschließen. Mit einem Neoprenanzug am Körper und einem Helm auf dem Kopf werden Schluchten begangen. Felswände und Wasserfälle machen eine Canyoning-Tour zu einem einmaligen Erlebnis, welches sich kein vitaler Korsika-Besucher entgehen lassen sollte!

Mit der Fähre Städte auf dem Festland erkunden

Mit der Korsika Fähre, welche in Bastia ablegt, kann man die französische Großstadt Nizza in etwa 7-8 Stunden erreichen. Nizza liegt bei Cannes und Monaco, weshalb Urlauber sich dort ganz in der Nähe der Reichen und Schönen befinden. Natürlich sind auch Ausflüge in das berühmte Fürstentum und in die weltbekannte Filmstadt möglich. Auf einer Sightseeing-Bootsfahrt nach Villefranche-sur-Mer kommen Touristen an teuren Luxusyachten wohlhabender Herrschaften vorbei, während sie den Zauber der Côte d´Azur auf sich wirken lassen.

Korsika und Frankreichs Mittelmeerküste laden wahrlich zum Verweilen ein!

Raushier-Reisemagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.