zurück



Reise nach Australien: Welche Orte sollte man gesehen haben?

Der rote Kontinent Australien verfügt über gewaltige Ausmaße und verändert sich beständig. Aus diesem Grund stehen unzählige Ziele für eine Reise zur Auswahl. Die Landschaften präsentieren sich abwechslungsreich und exotisch, genauso wie die Tierwelt. Nachfolgend werden bemerkenswerte Orte vorgestellt, die Besucher unbedingt gesehen haben sollten.

Die Metropole Sydney intensiv erkunden

Die Weltmetropole Sydney glänzt nicht nur mit ihrer Oper. Foto: Kathrin Schierl

Die Weltmetropole Sydney glänzt nicht nur mit ihrer Oper. Foto: Kathrin Schierl

Sydney ist die heimliche Hauptstadt von Australien. Das Wahrzeichen der Stadt ist das moderne Opernhaus, welches die Form einer riesigen Muschel hat. Es liegt direkt am Wasser, daneben befindet sich der malerische Royal Botanic Garden. Sydney ist eine lebhafte Metropole mit einem pulsierenden Nachtleben und zahlreichen Sehenswürdigkeiten. In der Bay Area lässt sich in einem der vielen Restaurants vorzüglich speisen und danach Drinks in einer Bar einnehmen. Nach der Sightseeing Tour können Besucher auch an einem naheliegenden Strand entspannen.

Abenteuer im Northern Territory erleben

Für Entdecker lohnt sich das Northern Territory, dort befindet sich der Monolith Uluru im Kata Tjuta National Park. Um die heiligen Stätten der Aborigines zu bewundern, bietet sich die Teilnahme an einer Tour an, die von einheimischen Führern geleitet wird. Im Norden der Region zeigt sich die Landschaft als Kontrast zum Outback in einer tropischen Fülle mit exotischen Pflanzen und Tieren. Während einer Wanderung ist ein erfrischendes Bad in einem der vielen Wasserfälle möglich.

Strandurlaub an der Sunshine Coast genießen

Die Sunshine Coast gehört zu einem der schönsten Küstenstreifen in Australien. Ihre langen und strahlend weißen Strände laden zu unbeschwerten Tagen am Meer ein. In der Nähe befinden sich süße Cafés und coole Boutiquen. In der Umgebung liegt der Noosa Nationalpark, der mit unberührten Naturschauspielen punktet. Sehenswert sind die Fairy Pools und Wasserfälle der Region, an denen sich mit ein bisschen Glück keine Menschenseele aufhält.

Vor den australischen Küsten tauchen

Das Great Barrier Reef ist das größte Korallenriff auf der ganzen Welt, es hat sich zu einem Paradies für Taucher entwickelt. Die bunten Korallen und reichhaltige Tierwelt sorgen für erstaunliche Erlebnisse. An der Westküste liegt das Ningaloo Reef, welches noch weitestgehend intakt und nicht so stark besucht ist. Während der Saison schwimmen dort riesige Walhaie und zeigen sich von ihrer freundlichen Seite. Allerdings lässt sich die beste Reisezeit für Australien nicht generell festlegen, da sich die Klimazonen und Regionen extrem voneinander unterscheiden.

Interessante Städte in Australien

In der Regel zieht es die Touristen zuerst nach Sydney, dabei hat Australien noch mehr Städte zu bieten, die einen Besuch Wert sind. Dazu gehören die folgenden Orte:

  • Adelaide
  • Brisbane
  • Darwin
  • Melbourne
  • Perth

Sie befinden sich alle an den australischen Küsten, da das Leben im Outback sehr hart ist.

Kangaroo Island

Wer an Sehenswürdigkeiten in Australien denkt, dem kommen zwangsläufig Kängurus in den Sinn. Sie leben zahlreich auf Kangaroo Island, ebenso wie die süßen Koalas, die sich in den Bäumen verstecken und Eukalyptusblätter fressen. Auf einer Wandertour lässt sich die einheimische Flora und Fauna am besten erkunden.

Fazit

Während einer Reise nach Australien gibt es extrem viele Orte, die man gesehen haben sollte. Die vorgestellten Destinationen gehören zu den interessantesten Reisezielen auf dem fünften Kontinent.

Raushier-Reisemagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.