zurück



25 Jahre nach dem Mauerfall: Reisen verbindet

Natürlich ist die Geschichte auch etwas kitschig. Aber sie zeigt gut, welchen verbindenden Charakter das Reisen hat, wie es Kulturen zusammenbringen oder wie in diesem Fall Grenzen überwinden kann. Auch Grenzen, die bereits vor einem Vierteljahrhundert gefallen sind und vielleicht nur noch im Kopf bestehen. Airbnb erzählt sie in einem Video nach, 25 Jahre nach dem Fall der Mauer, die Deutschland und Europa trennte.

Einst von der Mauer getrennt. Die beiden Grenzer Jörg und Kai. Foto: Airbnb

Einst von der Mauer getrennt. Die beiden Grenzer Jörg und Kai. Foto: Airbnb

Und so geht die Geschichte: Jörg ist bis kurz vor der Wende Grenzer auf der westdeutschen Seite der Mauer. Kurz vor dem Mauerfall verlässt er Deutschland, das wiedervereinte Berlin kennt er nicht. Seine Tochter Cathrine möchte das beinahe ein Vierteljahrhundert später ändern und mit ihrem Vater nach Berlin reisen. Ein Mann,  der die Mauer noch immer mit sich herumträgt, weil er Berlin nur als geteilte Stadt kennt. Seine Tochter aber möchte ihm Berlin als lebendige und ungeteilte Stadt zeigen. Die Menschen, die Kultur, alles was die deutsche Hauptstadt ausmacht.

Also bucht sie über Airbnb, einem Portal für private Zimmerbuchungen abseits des Pauschaltourismus‘, ein Zimmer in Berlin. So kommen Jörg und seine Tochter eines Abends mit Kai, ihrem Vermieter ins Gespräch. Bald stellt sich heraus, dass beide Männer ein ähnliches Schicksal teilen. Auch Kai war Grenzer. Allerdings auf der ostdeutschen Seite der Mauer. Einst waren standen sich die Männer als Gegner gegenüber, heute bringt sie das Reisen und die Gastfreundschaft zusammen. So soll das Reisen im besten Sinne sein: Menschen zusammenbringen, Grenzen überwinden, Kulturen verbinden. Jenseits von Nationen und Ideologien.

Airbnb hat diese Geschichte sehr schön im animierten Film „Wall and Chain“ umgesetzt. Sehen Sie selbst.

Zur Seite des Films: http://belonganywhere.com/de/

Raushier-Reisemagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.