zurück



Skifahren mit Stil in den angesagtesten Skigebieten der Welt

Skiurlaub ist nach wie vor eine beliebte Art seine Winterferien zu verbringen. Während es beim klassischen Skiurlaub noch um den Fahrspaß alleine ging, zählt das komplette Erlebnis heutzutage. Shopping und Vergnügung sind ebenso hoch anzusiedeln wie das mehr oder weniger schnelle Fortbewegen auf dem klirrenden Schnee. Das richtige Skigebiet zu finden, ist nicht einfach.

Bei den angesagten Skigebieten in Europa sind aber schon die weltweit führenden Orte vertreten, so dass eine Wahl hier nicht schlecht ausgehen kann. Eine günstige Winterreise ist mit ein wenig Spürsinn bestimmt aufzustöbern. Da müssen eigentlich nur noch die Bretter unter die Füße geschnallt werden und der Spaß kann beginnen.

Zermatt als majestätischer Spitzenreiter

Hohe Sprünge vor atemberaubender Kulisse. Zermatt/Cervinia eröffnet eine Steilpiste der Superlative. - Foto: Wallis Tourismus.

Hohe Sprünge vor atemberaubender Kulisse. Zermatt/Cervinia eröffnet eine Steilpiste der Superlative. – Foto: Wallis Tourismus.

In direkter Blickweite zum Matterhorn gelegen, bietet Zermatt ein Skigebiet, das kein anderer Ort der Welt übertreffen kann. Zahlreiche Viertausender in der Gegend bieten quasi täglich neuen Fahrspaß. Es können 365 Pistenkilometer befahren werden und mit seiner Lage in der extremen Höhe von 4000 m ist Zermatt ein unheimlich schneesicheres Gebiet. Am Gletscher ist sogar ganzjähriges Fahren möglich. Die vielseitigen Pisten sind aber nur der eine Teil des Erlebnisses im „Matterhorn Ski Paradise“. Die modernen Bergbahnen runden das Bergerlebnis ab. Der Panoramablick auf das Matterhorn ist ein Höhepunkt der ganz besonderen Art. Das Après-Ski-Angebot ist sehr gut organisiert, so dass keine Wünsche offen bleiben. Vom gemütlichen Käsefondue bis zum lustigen Hüttenabend wird alles geboten und das auf, für die Schweiz typischem, hohem Standard. Auch die Familienareale sind weitläufig. Es gibt also auch genug Platz für die Kinder, die oft vergessen werden. Einziger negativer Aspekt sind die sehr teuren Skipässe. Für ein derartig spektakuläres Ereignis kann allerdings auch berechtigt ein Preis aufgerufen werden.

Serfaus Fiss Ladis als österreichischer Spitzenreiter auf Platz 2

Skifahren und Snowboarden ist in Serfaus-Fiss-Ladis bei Sonnenschein eine gar nicht so seltene Angelegenheit. - Foto: www.lightwalk.de

Skifahren und Snowboarden ist in Serfaus-Fiss-Ladis bei Sonnenschein eine gar nicht so seltene Angelegenheit. – Foto: www.lightwalk.de

In den österreichischen Alpen wird es familiär. Serfaus Fiss Ladis ist bekannt als das familienfreundlichste Skigebiet der Welt. Und genau in diese Stärke investiert man jährlich wieder neu. Familien stehen im Mittelpunkt, aber auch für die sportlichen Fahrer, Freestyler und Freerider wird eine Menge geboten. Auf 200 Pistenkilometern wird der Service ganz groß geschrieben. Bestens präparierte Pisten, moderne Lifte, enorme Skidepots und durchdachte Beschilderung lassen das Gesamtergebnis auf einen Spitzenwert schnellen. Serfaus bietet eine Besonderheit, denn die Stadt ist autofrei. Dafür gibt es eine U-Bahn, die direkt zu den Talstationen der Lifte führt. In vielen urigen Berghütten werden Tiroler Spezialitäten serviert, während der Après-Ski in vollem Gange ist. Wer die Abwechslung liebt, kann alternativ auch die zahlreichen Langlaufloipen benutzen. Rodelbahnen und Schneeschuh-Tracks werden ebenfalls gut angenommen. An der Möser Alm ist der Fisser Flieger etwas ganz Besonderes. Hier schwebt der Mutige mit 80 km/h über ein Tal hinweg. Dabei hängt das eigene Leben an einem Seil. Das ist Nervenkitzel pur!

Top-Aufsteiger ist Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn

Durch den Zusammenschluss des bereits erfolgreichen Skigebietes Saalbach Hinterglemm Leogang mit dem Tiroler Fieberbrunn ist ein neuer Gigant entstanden. Die Vielseitigkeit ist Trumpf in dieser Region. In Leogang fühlen sich die Familien gut aufgehoben. Saalbach und Hinterglemm stehen hoch im Kurs bei den sportlichen Skifahrern. Fieberbrunn hat bei den Freeridern bereits Weltruhm erreicht. Die Après-Ski-Parties von Hinterglemm sind legendär. Die vier Talorte können aus dem Vollen schöpfen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis spielt ebenfalls eine Rolle. Ein günstiger Skiurlaub kann hier mit Topqualität gepaart werden. Tolle Veranstaltungen wie „Rave On Snow“ oder „Formula Snow“ locken jedes Jahr zusätzliche Gäste in ein Gebiet, das auf dem sportlichen Sektor immer aufstrebender wird. Im Jahr 2023 wird in Saalbach Hinterglemm die Ski-WM ausgetragen. Die Freeride World Tour macht schon jährlich Halt und bringt die Topstars des Genres mit. Einzige Schwäche ist die Schneesicherheit, die nicht jederzeit garantiert werden kann.

Raushier-Reisemagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.