zurück



Indischer Ozean: Da staunt selbst der erfahrene Traveller

Die Zeiten, als man nur zum Tauchen oder Honeymoonen zum Indischen Ozean reiste, sind endgültig vorbei. Heute überbieten sich die Resorts im Indischen Ozean von den Malediven bis Madagaskar gegenseitig mit beeindruckenden Urlaubskonzepten wie Robinson Crusoe Feeling und Barfuß-Luxus über Gypsy-Jetset bis zum chicen Retroluxus der 1950er Jahre.

"Amilla Fushi", Malediven: Der „Food Bazar” am Pool bietet diverse kulinarische Erfahrungen aus der ganzen Welt. - Foto: Amilla Fushi Resort

“Amilla Fushi”, Malediven: Der „Food Bazar” am Pool bietet diverse kulinarische Erfahrungen aus der ganzen Welt. – Foto: Amilla Fushi Resort

Vor allem auf den Malediven bieten die Resorts innovative Konzepte und ein Maximum an Luxus. Internationale Interiordesigner kombinieren landestypische Materialien geschickt mit Hightech-Komfort, der keine Wünsche offen läßt. Von der Overwater-Villa sieht man den springenden Delfinen zu, mit der Wasserrutsche gehts direkt vom Haus ins Meer. Beim Dinner im Unterwasserrestaurant schauen die Fische zu und von der Loungebar aus werden die Haie gefüttert. Wer mit Freunden oder großer Familie verreist, kann gleich eine ganze Insel für sich buchen. Mit Helicopter und Luxusyacht natürlich. Auch Stars wie Leonardo di Caprio, Kate Moss und die Beckhams sind schon auf den Geschmack gekommen.

Wer es lieber naturrverbunden mag, entscheidet sich für Barfuß-Luxus im Robinson Crusoe-Stil. Jedes noch so kleine Detail ist hier aus natürlichen Materialien gefertigt, kein Stückchen Plastik beleidigt das Auge. Als Balken oder Säulen dienen ganze Baumstämme, zum Restaurant gehts über eine Hängebücke durch den Dschungel. Und trotzdem braucht man auf 5-Sterne-Luxus nicht verzichten.

So gegensätzlich die Resorts sind auch die Regionen und deren Inseln. Die Seychellen mit ihren weltberühmten Granitfelsen. Mauritius, das Mekka für Golfer und die Gewürzinsel Sansibar mit schneeweißen Stränden und einer Altstadt wie im Mittelalter. La Réunion, ein Stück Frankreich mitten im Indischen Ozean mit einer unvorstellbaren Berg- und Pflanzenwelt wie vor tausenden von Jahren. Und Madagaskar, die sagenumwobene Welt ganz für sich, wo über die Hälfte der Einwohner noch an Zauberei und Ahnenkult glaubt.

 

Anzeige

2 Gedanken zu „Indischer Ozean: Da staunt selbst der erfahrene Traveller

  1. Ein wunderschönes Buch – liebevoll gemacht und mit gewaltigen Fotos. Ich hab es schon ein paar Freunden geschenkt und es hat eine solche Freude bereitet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.