Beiträge des Monats November 2017

„Liebliches Taubertal“: Die Highlights im neuen Jahr

Auch im neuen Jahr gibt es wieder einen autofreien Sonntag. Das Foto zeigt das Rathaus in Röttingen im Jahr 2016. – Foto: TLT / Peter Frischmuth

Die Ferienlandschaft „Liebliches Taubertal“ zählt zu den schönsten Radfahr- und Wanderregionen Deutschlands und ist bekannt für ihre intakte Natur und die zahlreichen Sehenswürdigkeiten, die es zu entdecken gilt. Eine besondere Note verleiht dem Taubertal der Weinanbau. Die Weinberge sind wunderbare Orte der Erholung und Entspannung, die Besenwirtschaften, Weinfeste und Weingüter Orte des Genusses und der Lebensfreude. Weiterlesen

Astronomie auf der ITB Berlin 2018

Auf der ITB 2017 präsentierte sich erstmals in der 51-jährigen Geschichte der Touristikmesse das wachsende Segment des Astrotourismus.

Die ITB, die „Internationale Tourismusmesse Berlin“ ist die größte Reisemesse der Welt und findet vom  7.—11. März 2018 auf dem Messegelände unter dem Funkturm statt.  Auf der ITB 2017  präsentierten sich 11.000 Aussteller aus 184 Ländern auf 1.092 Messeständen den 170.000 Besuchern.  5.000 Journalisten aus aller Welt berichteten. Viele Reisebüros haben sich inzwischen auf die Reisebedürfnisse von Sternfreunden spezialisiert. Hierzu zählen z.B. Fahrten in die Sichtbarkeitsgebiete von totalen und ringförmigen Sonnenfinsternissen,  Polarlichterreisen, Aufenthalte in Feriensternwarten, Besichtigungstouren zu den Riesenobservatorien wie in Chile oder den USA oder zu historischen Beobachtungsstätten.

Weiterlesen

Barcelona – Eine Stadt, die fast alles bietet

Barcelona. Foto: lechevalierivre / pixabay.com

Die Millionen-Metropole, die sowohl am Meer liegt als auch in der Nähe der Berge. Etwas, was nur wenige Großstädte in Europa bieten können. Da die Entfernung gerade einmal etwa zwei Stunden ist und meistens zahlreiche Billigflugangebote zur Auswahl stehen, ist Barcelona immer einen Wochenend-Städtetrip wert. Das ganzjährig milde Mittelmeerklima trägt natürlich auch seinen Teil dazu bei, dass ständig viele Touristen auf Sightseeingtour  unterwegs sind. Weiterlesen

Wildschönau: Als sich die komplette Landesregierung den Allerwertesten abfror

Breit öffnet sich dem Betrachter das beschauliche Alpachtal. - Foto: Wildschönau Tourismus

Die Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg waren, das ist ja hinlänglich bekannt, vom Bemühen geprägt, die verloren gegangene Ordnung wiederherzustellen. Ferner die am Boden liegende Wirtschaft in Gang zu bringen und die Schäden an der Infrastruktur zu beheben. Das war in den vielerorts zerbombten Städten so, auf dem flachen Land ebenso und natürlich auch in den Bergen. Ab1947 begann der Nachkriegsboom, auch Wirtschaftswunder genannt. Weiterlesen

Kigali – Eine Hauptstadt voller Gegensätze

Die Innenstadt Kigalis.

Kigali ist mit 1,2 Millionen Einwohnern die größte Stadt und gleichzeitig die Hauptstadt Ruandas. Auf gefühlt hunderten Hügeln verteilt, liegt die Millionen-Stadt im Herzen des kleinen ostafrikanischen Landes. Besonders auffällig ist das Grün in Mitten der Stadt. An beinahe jedem Wegrand finden sich Avocado-Bäume und verschiedenste andere Gewächse, die das Stadtbild prägen. Ebenso prägend sind die drastischen Unterschiede der Stadtviertel. Während in reichen Gegenden eine Villa nach der anderen mit einer großen Mauer geschützt ist, gibt es in den ärmeren Gegenden nur Lehmstraßen und kleine Lehmhütten, in denen die Einheimischen leben. Doch was auf dem ersten Blick nach einer Kluft zwischen Arm und Reich aussieht, ist in Wirklichkeit ein Zusammenleben. Weiterlesen

Hochzeiger: Skistar Benni Raich zeigt seine Lieblingspisten

Mit Benni Raich auf die Piste – kein alltägliches Vergnügen. Der österreichischer Skirennläufer wurde zweimal Olympiasieger, dreimal Weltmeister und entschied in der Saison 2005/06 den Gesamtweltcup für sich. - Foto: Hochzeiger.com

Früh aufstehen lohnt sich: In „Pitzis Morgenrunde“ genießen Urlauber unverspurte Hänge und menschenleere Pisten – und zwar in exklusiver Gesellschaft. Gleich vier Mal ist Skistar Benni Raich mit dabei, um Gästen beim neuen First-Lane-Angebot im Pitztaler Skigebiet Hochzeiger seine Lieblingspisten zu zeigen. Weitere Guides: der Vorstand der Bergbahnen, der Pistenchef, der Beschneiungsprofi, der Skischulleiter. Weiterlesen

Chocolatier Kässer: Wenn Kakao auf Thunfisch trifft

Wem da nicht das Wasser im Mund zusammenläuft... - Foto: Dieter Warnick

Zwei Fragen zu Beginn: Was ist das? Es ist 4,88 Meter hoch, 300 Kilogramm schwer und komplett vergoldet… Und das? Es ist zwei Meter hoch, 90 Kilogramm schwer und ebenfalls vergoldet… Antwort auf Frage eins: das Gipfelkreuz der Zugspitze; Antwort auf Frage zwei: der Nachbau des berühmten Gipfelkreuzes – hergestellt aus 900 Tafeln reiner Zartbitterschokolade und goldfarbenem Lebensmittelstaub. Weiterlesen

Mit Alpen Plus viele Vorteile genießen

Das Skigebeit am Brauneck hat nichts von seiner Anziehungskraft verloren. - Foto: Brauneck Bergbahn / Hubert Walther

Der erste Schnee ist gefallen und Wintersport-Enthusiasten sind gefühlt bereits seit September in den Startlöchern, um endlich wieder die Pisten erobern zu können. Ob für fünf oder acht Tage, mit den Alpen Plus Kombi-Angeboten von Feuer und Eis Touristik stehen all jenen, die auf der Suche nach dem weißen Gold sind, die acht Wintersportgebiete Sudelfeld, Spitzingsee-Tegernsee, Wallberg, Brauneck, Wendelstein in den bayerischen Voralpen sowie Oberaudorf-Hocheck, Zahmer Kaiser und Hochkössen in Tirol uneingeschränkt zur Verfügung.  Weiterlesen

Bad Keinkirchhheim: Skipass für einen Euro

Vom Kidsslope (Foto) bis zum Thermalbad – Bad Kleinkirchheim hat jede Mnege zu beiten. - Foto: Bad Kleinkirchheimer Bergbahnen / Roland Haschka

Fröhliches Kinderlachen. Entspannte Eltern. Familienspaß im frischen Pulverschnee. Bad Kleinkirchheim bietet alles für Kinder und Eltern – vom Kidsslope bis zur Wellnesstherme. Und rechtzeitig zur Wintersaison präsentiert Bad Kleinkirchheim ein besonders vorteilhaftes Angebot für den Familien-Skiurlaub: den ein-Euro-Skipass für Kinder. Damit unterstreicht die Kärntner Tourismusregion einmal mehr ihren Anspruch als Familien-Skigebiet Nummer eins. Weiterlesen

MMM Juval: Reinhold Messners Wohnsitz

Eine einmalige Tibetica-Sammlung ist auf Schloss Juval zu sehen. - Foto: MMM / Tappeiner

Die mittelalterliche Burg mit romanischem Kern liegt am Eingang des Schnalstals oberhalb der Gemeinde Naturns und ist Reinhold Messners Wohnsitz. Der Name Juval leitet sich vom Lateinischen “Mons Jovis” (Berg Jupiters) ab, einer Bezeichnung, die für kuppige, kopfähnliche Bergformationen an wichtigen Wegverbindungen in Gebrauch war. Weiterlesen