zurück



Mallorca – ein besonderes Weinanbaugebiet

Mallorca ist mehr als nur eine Party-Insel und ein beliebtes Ziel für den Strandurlaub. Die wunderschöne Natur bietet viele Gelegenheiten zum Wandern. Nicht zu vergessen ist der Weinbau, der die Landschaft und Kultur der Insel prägt. Dionysos, der griechische Gott des Weines, soll bereits vom mallorquinischen Wein begeistert gewesen sein und ihn mit dem italienischen Wein verglichen haben. Was kann mehr für den mallorquinischen Wein sprechen als die geschmackliche Gleichstellung mit dem italienischen Wein, so wie es der Gott des Rausches getan haben soll?

Es ist daher nicht verwunderlich, dass es auf Mallorca zahlreiche Weingüter gibt. Eine Vielzahl von Bodegas und Rebsorten ist auf der östlichen Seite der Insel, rund um Binissalem, angesiedelt.

Weinbau auf Mallorca – eine lange Geschichte

Mallorca hat eine lange Geschichte des Weinanbaus. Foto: Karsten Wurth | unsplash

Mallorca hat eine lange Geschichte des Weinanbaus. Foto: Karsten Wurth | unsplash

Schon die Römer nutzen die spanischen Gebiete für den Weinanbau. König Jaume I. machte den Weinanbau in diesen Gebieten zu einer Tradition. Auf der Insel breiteten sich unter seiner Regentschaft immer mehr Weingüter aus. Im 15. Jahrhundert gab es auf der Insel schon ca. 160 Weinkeller. Seine ertragreichste Zeit konnte der Weinbau auf Mallorca um 1880 verzeichnen. Mehrere Millionen Hektoliter Wein wurden damals erzeugt. Eine herbe Niederlage musste der Weinanbau um 1900 hinnehmen, als sich die Reblaus stark verbreitete und die Weinproduktion als damalige Haupteinnahmequelle Mallorcas fast völlig zerstörte. Die Insel brauchte viele Jahre, um sich von dieser Plage zu erholen. Die Insel konnte sich erst nach fast einem Jahrhundert, um 1986, wieder erholen, sodass der Weinanbau wieder in voller Pracht erblühte.

Mallorca als Weinanbaugebiet in der heutigen Zeit

Wein und Mallorca gehören bis heute eng zusammen. Die Kultur der Insel ist stark durch den Weinanbau geprägt. Nicht zu vergessen ist der kulinarische Bereich, in dem der Weinbau einen wichtigen Platz einnimmt. Der Weinbau ist auch ein charakteristisches Merkmal von Landschaft und Architektur der Insel. Die Insellandschaft ist durch zahlreiche Weingüter gekennzeichnet. Das Klima der Sonneninsel bietet ideale Bedingungen für das Wachstum der Weinberge. Milde Winter, geringe Niederschläge und das vorrangig herrschende mediterrane Klima lassen die Reben wachsen und sorgen für den hervorragenden Geschmack, der den mallorquinischen Wein so besonders macht.

Denominación de Origen – ein Qualitätsprädikat für Wein

Wein mit der Kennzeichnung D.O. oder D.O.C. ist ein Qualitätswein. Diese Bezeichnung steht für die spanische Herkunft der Weine. Um diese Kennzeichnung zu bekommen, müssen Anbau, Herstellung und Zusammensetzung der Rebensäfte nach strengen Richtlinien erfolgen. Bislang tragen nur zwei Regionen diese Bezeichnung.
Für Weinliebhaber ist die Sonneninsel Mallorca ein echtes Muss. Die Insel bietet nicht nur vielfältige Gaumenfreuden, sondern sie ist auch ein echter Augenschmaus.

Möchten Sie persönlich Mallorca besuchen und mehr über die Weine erfahren? Dann sollten Sie den kostenlosen Weinguide „Die Weinwelt von Mallorca“ mit wertvollen Tipps herunterladen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.