zurück



Auf in den Winterurlaub: Wie ihr euer Auto vorbereitet

Endlich ist die Winterurlaubszeit da, und viele von euch werden sich wahrscheinlich in Richtung Skipiste auf den Weg machen. Neben dem normalen Kofferpacken für den Urlaub gilt es in diesem Fall jedoch auch, noch einmal genau darüber nachzudenken ob das eigene Auto schon fit für die Fahrt ist. Wie ihr wisst, wenn man im Winter und vor allem in den Bergen unterwegs ist, gilt es einige Sachen zu beachten, um Probleme auf der Straße zu vermeiden, die schon bei der Anreise den Urlaub ruinieren. Hier unsere Liste für die Vorbereitung eures Autos:

Reifen, Schneeketten, Anfahrhilfen

Wir hoffen, dass ihr zumindest schon einmal gute Winterreifen aufgezogen habt. Ohne die sollte es wirklich nicht in Richtung Skigebiete gehen. Wer in die Berge fährt, tut gut daran sich Anfahrhilfen zuzulegen, für den Fall dass ihr mal nicht vom Fleck kommt.

Ganz wichtig ist es, auch Schneeketten im Gepäck zu haben! In vielen Gegenden findet ihr runde blaue Schilder mit Schneekettensymbol: ab diesem Schild werden die Ketten zur Pflicht und ihr solltet sie unbedingt aufziehen.

Tipp: Wenn ihr in ein anderes Land fahrt, informiert euch unbedingt, ob in diesem das Mitführen von Schneeketten Pflicht ist (davon gibt es tatsächlich ein paar, u.A. Kroatien und Norwegen, letzteres ab 3,5t). So vermeidet ihr unnötige Bußgelder.

Dieselfahrzeug? Wir empfehlen Winterdiesel

Wenn ihr ein Auto mit Dieselmotor habt und vorhabt ins Skigebiet in den Bergen zu fahren, empfehlen wir euch auf Winterdiesel umzusteigen. In Süddeutschland, wohin sicher viele von euch unterwegs in Richtung Alpen sein werden, gibt es viele Agip Tankstellen, deren Winterdiesel vom ADAC empfohlen wird. Damit vermeidet ihr, dass euch der Diesel im Tank gefriert und könnt dann auch ungestört die Heimreise nach dem Urlaub antreten.

Licht

Wenn man im Winter unterwegs ist, ist es sehr wichtig von den anderen Verkehrsteilnehmern gesehen zu werden. Bei schlechter Sicht aufgrund des Winterwetters und der generellen frühen Dunkelheit in dieser Jahreszeit sollte man alle Register ziehen können, um nicht übersehen zu werden.

Daher prüft unbedingt die Lichter vor der Abfahrt und tauscht eventuelle defekte oder nur halb funktionierende Birnen aus. Bitte auch die Nebelscheinwerfer prüfen.

Gute Sicht muss sein

Im Winter kommt es oft vor, dass die Scheiben aufgrund der niedrigen temperaturen und der Feuchtigkeit anlaufen. Kontrolliert also, ob ihr einen entsprechenden Schwamm/ein spezielles Tuch für die Innenscheiben habt.

Von außen hingegen sollte gewährleistet sein, dass die Scheibenwischer funktionstüchtig und intakt sind. Die Wischanlage prüfen und in den Wassertank der Scheibenwischanlage ein Frostschutzmittel mit hinzugeben.

Tipp: Wenn das Auto für längere Zeit stehen gelassen wird, ist es ratsam, die Scheibenwischer auf Abstand zur Scheibe zu halten, um zu vermeiden dass sie festfrieren und der Gummi sich womöglich ruiniert.

Wettervorhersagen und Verkehrsfunk im Blick behalten

Die erste Sache, die ihr vor der Abreise im Auge behalten solltet, ist der Wetter- und Verkehrsbericht. So vermeidet ihr gesperrte Straßen und Umleitungen wegen Schneesturms und ähnlichen Phänomenen. Vor allem das Radio sollte eingeschaltet sein, um den Verkehrsfunk nicht zu verpassen. Zusätzlich empfehlen wir, wenn euer Navigationssystem keine Verkehrsmeldungen anzeigt, noch Google Maps oder Ähnliches zu nutzen.

Alles soweit vorbereitet? Dann seid ihr bereit zum Start in den Winterurlaub!

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.