zurück



Der neue Höhenweg am Ortler ist ab Juni begehbar

Der neue Ortler Höhenweg im Nationalpark Stilfserjoch gehört zu den anspruchsvollsten Wanderstrecken im gesamten Alpenraum und ist auch für erfahrene Bergwanderer ein neues Highlight in Südtirol. Die hochalpine Route mit beeindruckenden Ausblicken auf das Ortler-Massiv und die Südtiroler Bergwelten führt auf sieben abwechslungsreichen Etappen vom Südtiroler Vinschgau bis ins lombardische Veltlin. Ab Juni ist der Ortler Höhenweg erstmals vollständig begehbar.

Der Goldseeweg ist die erste Etappe des Ortler Höhenwegs. – Foto: IDM Südtirol / Helmuth Rier

Der Goldseeweg ist die erste Etappe des Ortler Höhenwegs. – Foto: IDM Südtirol / Helmuth Rier

Der neue Höhenweg im Nationalpark Stilfserjoch beeindruckt mit seinen vielseitigen Etappen, die gekrönt sind von Panoramablicken auf „König Ortler”. Die Herausforderung der Strecke liegt vor allem in der Kondition: Auf dem 119,5 km langen Ortler Höhenweg erbringen Wanderer eine Höhenleistung von insgesamt 8126 m. Und auch die Höhenlage hat es in sich: Die Tour verläuft teilweise auf über 3000 m Höhe und eine der insgesamt sieben Tagesetappen führt sogar durch Gletschergebiet.

Die einzelnen Etappen der Rundwanderung lassen sich auch als Tageswanderungen von sechs bis acht Stunden bewältigen. Entlang der Strecke befinden sich bewirtschaftete Alm- und Schutzhütten, die Verpflegung und auch Unterkunft bieten.

Die beste Zeit, um den Ortler Höhenweg zu begehen, ist zwischen Juni und September.

Für weniger erfahrene Berggeher wird für Teilstrecken die Begleitung durch einen Bergführer oder eine Bergführerin dringend empfohlen. Trittsicherheit, Kondition und eine geeignete Ausrüstung sind Grundvoraussetzungen für den gesamten Höhenweg.

Weitere Informationen rund um den Ortler Höhenweg finden Sie unter www.vinschgau.net/de/aktivurlaub/wandern-bergtouren/ortler-hoehenweg

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.