Südtirol-News

   

Aktiv in den Südtiroler Sommer

Der Plima-Schluchtenweg im Südtiroler Martelltal beeindruckt durch kunstvoll gefertigte Aussichtsmöglichkeiten hinab in die Schlucht des Flusses Plima. – Foto: IDM Südtirol / Frieder Blickle

Der Plima-Schluchtenweg im Südtiroler Martelltal beeindruckt durch kunstvoll gefertigte Aussichtsmöglichkeiten hinab in die Schlucht des Flusses Plima. Von vier Plattformen aus können Besucher das Naturdenkmal bestaunen. Über Jahrtausende hinweg wurde diese Schlucht durch die Schneeschmelze des Marteller Gletschers geformt. Von der ersten Aussichtsplattform, der Kelle, lassen sich Wasser, Gischt und Steinwände hautnah erleben, während die Panoramasichel eine schöne Aussicht ins Martelltal und zu den Gipfeln bietet. Weiterlesen



Meran: Erstmalig findet das „Merano Flower Festival“ statt

Meran hat viel zu bideten, auch in diesem Frühling. - Foto: Dieter Warnick

Wenn hoch oben in den Bergen noch Schnee liegt und die Wintersportler über die Pisten gleiten, dann ist unten im Tal schon Frühling. Der Meraner Frühling. Die Sonne sendet bereits ihre warmen Strahlen, die Vögel zwitschern und die Blumen und Bäume zeigen erste Blüten und Knospen. Der idyllische Ort Meran mit seinem mediterranen Flair bietet zahlreiche Angebote, um das bunte Naturschauspiel draußen zu genießen. Weiterlesen

 

Nauders in Nordtirol und Skigebiete im Vinschgau: Neue „Zweiländer Skiarena“

Der Turm im Reschensee/Vinschgau kurz hinter der österreichisch-italienischen Grenze markiert die Verbindung zwischen Nord- und Südtirol. - Foto: Vinschgau Marketing/Frieder Blickle

Ein Skipass, zwei Länder: Ab der Wintersaison 2017/18 verbindet die neue „Zweiländer Skiarena“ die Südtiroler Skigebiete im Vinschgau (Schöneben, Haider Alm, Watles, Sulden am Ortler, Trafoi am Ortler) mit dem Schneesportareal Nauders in Nordtirol. Pistenfans haben so Zugang zu 52 Liften und insgesamt 211 grenzüberschreitenden Kilometern Wintervergnügen. Weiterlesen

 

Cortina d’ Ampezzo: Spektakuläre Ausblicke hinter jeder Kurve

Auf den Spuren der Profis können Rennradfahrer unweit von Cortina d’Ampezzo entfernt wandeln. Der Gebirgspass Passo Giau ist Teil des berühmten Etappenrennens Giro d’Italia. - Foto: Diego Gaspari Bandion

Steile Pässe, enge Serpentinen und rasante Talfahrten: In Cortina d’Ampezzo kommen Radsportler voll auf ihre Kosten. Ob Mountainbike-Fan oder Rennradfahrer, in dem italienischen Spitzenferienort findet jeder seine individuelle sportliche Herausforderung. Cortina d’Ampezzo lockt mit abwechslungsreichen und legendären Routen, bei denen Zweiradfans mit dem Panorama auf die UNESCO-Dolomiten belohnt werden. Weiterlesen



Schenna bei Meran: Dolce Vita bis in den Spätherbst

Der Trachtenumzug ist das Highlight von Schennas Herbstfest der Schützen. - Foto: Tourismusverein Schenna / Klaus Peterlin

Der Herbst ist in Schenna die schönste Jahreszeit. Bei milden Temperaturen warten Feste, Märkte und Themenwanderungen. Besondere Aufmerksamkeit erhält außerdem der neue Wein. Zum Ausschank des „Nuien“ öffnen die Gasthäuser der Gemeinde bei Meran ihre Stuben zum klassischen Törggelen mit Speck, Käse und gebratenen Kastanien. Dabei schlägt ein Schenner Wirt bei der jahrhundertealten Tradition ganz neue Wege ein. Weiterlesen

 

Matsch ist Südtirols erstes „Bergsteigerdorf“

Matsch, Südtirols erstes „Bergsteigerdorf“, liegt in der Wanderregion Matscher Tal im Vinschgau oberhalb der Gemeinde Mals. - Foto: Vinschgau Marketing/Frieder Blickle

Am 23. Juli wird Matsch offiziell erstes „Bergsteigerdorf“ in Südtirol. Von größeren Landschaftseingriffen und technischen Erschließungen verschont geblieben, tritt die Fraktion auf 1580 Metern oberhalb von Mals im Vinschgau dann dem gleichnamigen internationalen Netzwerk bei. Die gemeinsame Initiative der Alpenvereine von Österreich, Deutschland, Slowenien und Südtirol will strukturschwache Regionen gezielt dabei unterstützen, ihre touristische Zukunft im Sinn der Nachhaltigkeit weiterzuentwickeln. Weiterlesen