zurück



St. Anton am Arlberg: Alles neu bei der Schindlergratbahn

Ein echtes Bergbahn-Urgestein verabschiedet sich nach 40 Betriebsjahren aus dem Skigebiet von St. Anton am Arlberg. In der Wintersaison 2019/20 macht der für seine spektakulären Aussichten berühmte Schindlergrat-Sessellift Platz für eine hochmoderne 10er-Gondel.

Mehr Abfahrtsmöglichkeiten, mehr Komfort – im Winter 2019/20 bereichert die neue Schindlergratbahn das Skigebiet von St. Anton am Arlberg. – Foto: Arlberger Bergbahnen AG

Mehr Abfahrtsmöglichkeiten, mehr Komfort – im Winter 2019/20 bereichert die neue Schindlergratbahn das Skigebiet von St. Anton am Arlberg. – Foto: Arlberger Bergbahnen AG

Der Clou daran: Bei gleicher Trassenführung haben Gäste künftig die Möglichkeit zum Zwischenausstieg auf Höhe der bisherigen Bergstation. Wer sitzen bleibt, gelangt 420 Meter weiter nordöstlich zur Endstation, wo etwa die Abfahrten Schindlerkar, Mattun oder Valfagehr befahren werden können.

Dank dieses Meilensteins gewinnt das Wintersporterlebnis in der Wiege des alpinen Skilaufs nicht nur an Pistenvariation, sondern auch an Komfort. Denn die neue Schindlergratbahn mit 68 Kabinen verfügt über eine Förderkapazität von 2800 Personen pro Stunde.

Infos: www.arlbergerbergbahnen.com, www.stantonamarlberg.com; weitere Auskünfte im Informationsbüro St. Anton am Arlberg, Tel.: (+43 5446) 2269-0 oder www.stantonamarlberg.com

Raushier-Reisemagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.