zurück

Die Region Valsugana im Trentino: Hier beginnt Italien

Hinter jeder Kurve eine Überraschung: atemberaubende Bergwelt, mediterrane Städte und smaragdgrüne Seen. Der Levicosee und der Caldonazzosee im Valsugana haben alles, was auch den Gardasee so attraktiv macht – sind aber weniger überlaufen. Sie dürfen als einzige Gewässer im Trentino die Blaue Fahne Europas hissen.

Zwei beschauliche Badeseen

Kurpark und Grandhotel in Levico Terme.

Kurpark und Grandhotel in Levico Terme.

Caldonazzosee und Levicosee sind die ersten oberitalienischen Seen nach der deutschen Sprachgrenze Südtirols. Sie liegen im östlichen Teil des Trentino zwischen der Hochebene von Vezzena und der Gebirgskette Lagorai. Die beiden Badeseen sind kleiner als der Gardasee, Comersee oder Lago Maggiore – dafür aber um einiges intimer und beschaulicher – und ganz unterschiedlich.

Während der größere Caldonazzosee an den Gardasee erinnert, zeigt sich der Levicosee mit seinen Wäldern rundum wie ein norwegischer Fjord. Im kristallklaren Wasser beider Seen kann man im Sommer von Mai bis September baden und alle Wassersportarten von Surfen bis Segeln ausüben. Familien mit Kindern schätzen die Ruhe und Beschaulichkeit – fernab vom doppelt bis mehrfach belasteten Alltag. Sie finden an einem der vielen Strände ihr Lieblingsplätzchen und sind ganz unter sich. Nur der Bademeister lässt im Juli und August täglich seine Blicke wandern.

Geboten wird jede Menge

Eingangsbereich der Terme Levico.

Eingangsbereich der Terme Levico.

Zu den „sehenswerten“ Erlebnissen, die eine ungewohnte Perspektive auf die Landschaft ringsum eröffnen, zählen Segeln, Surfen, Stehpaddeln sowie Wasserskifahren. Wochenangebote wie E-Boot-Ausflüge auf dem Levicosee, Weinverkostungen, Workshops für Kinder und geführte Trekking- und Biketouren sind auf www.livelovevalsugana.it jeweils aktuell abrufbar. Die vielen Wanderwege, Bikerouten sowie der Talradweg um die Ufer der beiden Seen bringen Familien bis in den Spätherbst auf Touren. Große und kleine Abenteurer lassen sich auf geführte Family Rafting- und Trekkingtouren ein, besuchen den Klettergarten Acropark, die Tropfsteinhöhle von Castello Tesino oder die „Open Air Kunstausstellung Arte Sella“ hoch über Borgo.

Wunderschöne Aussicht

Blick zum Hotel Parc du Lac in Levico.

Blick zum Hotel Parc du Lac in Levico.

Ein Muss ist die Tour bis zum Pizzo di Levico mit einer wunderschönen Sicht auf die beiden Seen von Levico und Caldonazzo von der neuen Aussichtsplattform. Als Familien-Urlaubszuhause empfehlen sich die vielen Campingplätze am See und in den Bergen, die gastfreundlichen Hotels, die angenehmen Ferienwohnungen und die typischen Stein-Holz-Ferienhäuser in der Lagorai-Kette. Das Valsugana liegt auch ideal für Tagesausflüge in die Lagunenstadt Venedig oder Verona (jeweils etwa 120 Kilometer): Dank der guten Zugverbindungen kann man das Auto einfach im Valsugana stehen lassen.

Levico – Quellness aus der Belle Epoque

Blick zum Cardonazzosee.

Blick zum Cardonazzosee.

Levico Terme, 20 Kilometer östlich von Trient, zählt zu den Hauptorten des Valsugana. Das Städtchen ist bekannt für sein bekömmliches Mineralwasser und war schon in der Belle Epoque ein beliebter Kurort. Heute schöpfen viele Gäste Wohlbefinden aus der arsen-eisenhaltigen Quelle. Auf 1500 Metern im Lagorai-Gebirge über Levico liegt in Vetriolo Terme das höchstgelegene Thermalzentrum Europas. Das arsen-eisenhaltige Wasser ist in Europa äußerst selten – und in Italien sogar einzigartig. Das Thermalwasser, sein Aerosol und mit ihm angereicherter Fango bilden die Basis für Behandlungen von Haut-, Frauen- und Atemwegsbeschwerden, aber auch von Rheuma, Arthrose und Burnout-Symptomen.

Abheben und wie ein Adler schweben...

Abheben und wie ein Adler schweben…

Wer den Urlaub an der Quelle des Wohlbefindens verbringen möchte, hat direkt in Vetriolo Terme von Juni bis September Gelegenheit dazu. Das größere Thermalzentrum von Levico Terme liegt allerdings 1000 Höhenmeter tiefer und ist von April bis Anfang November geöffnet. Im einst weltberühmten Badeort Levico Terme mit seinen historischen Palazzi und dem „Habsburger Kurpark“ mit einheimischen und exotischen Pflanzen, wandeln Besucher auf Spuren der K.u.K.-Vergangenheit. Die Kurstadt auf einer Terrasse über dem See zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen in Oberitalien.

Zu Besuch bei der „Adotiv-Kuh“

Die Alm Masi befindet sich an der Pforte zur Lagorai-Bergkette in einem außergewöhnlichen Ambiente.

Die Alm Masi befindet sich an der Pforte zur Lagorai-Bergkette in einem außergewöhnlichen Ambiente.

Im Valsugana hat sich der Tourismusverband gemeinsam mit den Almsennern eine originelle Idee zur Vermarktung des Bergkäses einfallen lassen: Gäste können eine Kuh adoptieren, sie im Sommer besuchen und den würzigen Käse aus deren Milch gleich mitnehmen. Etwa 160 Kühe verbringen ihre „Sommerfrische“ auf einer der 16 Almen des Valsugana. Jeder kann sich unter den bildhübschen Exemplaren seine Lieblingskuh aussuchen – und um 60 Euro pro Saison adoptieren, samt Identitätsausweis mit Hufabdruck. Egal, ob man sich für Nutella, Bionda, Panna, Peppa, Polenta oder Tosca entscheidet: Zehn Euro gehen an einen wohltätigen Zweck.

Die Terme Vetriolo befindet sich auf über 1500 Meter.

Die Terme Vetriolo befindet sich auf über 1500 Meter.

Zwischen Mitte Juni und Mitte September können die „Adoptiveltern“ ihrer Kuh einen Besuch abstatten und bei den Sennern Butter und Käse für die restlichen 50 Euro einlösen. Für Familien ist das ein besonders schönes Urlaubserlebnis. Auch die Alm „Malga Masi“ (1712 Meter) ist bei dieser Aktion dabei. Die Alm befindet sich an der Pforte zur Lagorai-Bergkette in einem außergewöhnlichen natürlichen Ambiente. Die Hütte wurde kürzlich mit viel Liebe zum Detail restauriert und ist von Vetriolo Terme aus auf einem guten Weg in etwa 1 ¼ Stunden zu erreichen.

Gastro-Tipp: Hotel Parc du Lac in Levico: ein sehr gutes Hotel, mit Geschmack eingerichtet, alle Zimmer mit Blick auf den Levicosee, sehr freundliches Personal im Hotel sowie im Restaurant La Taverna (hier sind insbesondere die Fischgerichte besonders zu empfehlen). Localita Lago 2, I-38056 Levico Terme, Tel. 0039 0461 706590; www.trentinowellnesshotel.it

Allgemeine Infos: Tourismusverband Valsugana Lagorai, Viale V. Emanuele 3, I-38056 Levico Terme; Tel.0039 0461 727700: www.visitvalsugana.it

Fotos: Michael Stephan

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.