zurück



Wildschönau: Der etwas andere Advent

Idyllische Adventstimmung verbreitet auch in diesem Jahr wieder der Tiroler Bergadvent in der Wildschönau  am 01. und 02. sowie am 08. und 09.12.2012. Das liegt auch an der liebevollen Vorbereitung aller Beteiligten. Schon seit Monaten wird auf den Höfen im Hochtal gebastelt, vorbereitet, organisiert und das schöne dabei – der größte Teil der Einnahmen kommt sozialen Zwecken zugute. Die Mitwirkenden aus Sozialsprengeln, Frauenschaften, Bäuerinnen der ARGE Bauernmarkt warten auch heuer wieder mit besonders kreativen Angeboten auf.

An diesen beiden Wochenenden ist das liebevoll restaurierte Bergbauernmuseum z’Bach ab 13 Uhr Treffpunkt für Romantiker. Der ehemalige Bauernhof – in der Mitte des Franziskusweges gelegen – bietet eine einzigartige Kulisse für den Advent in Wildschönau-Oberau. Hier feiern die Wildschönauer den bereits 7. Tiroler Bergadvent. Bei Adventmusik, Ständen mit Basteleien, einem Bauern- und Handwerksmarkt und Köstlichkeiten der Region ist Besinnung und nicht “Dauer-Berieselung” angesagt. Überm Feuer werden Schmalznudeln zubereitet. Adventsstimmung zaubern auch die Musikanten von der Musikhauptschule Wildschönau, Bläsergruppen der Bundesmusikkapellen und Anklöpfler.

Hochkarätig besetzter Adventabend

Am Eröffnungstag des Bergadvents, am 01. Dezember findet um 17.30 und 20.00 Uhr ein stimmungsvolles Adventsingen statt. Im Tenn des Bergbauernmuseums treten auf: der “Hattinger Dreigsang”, die “Alpbacher Bläser”, die “Feischtagmusig”, der “Männerchor Oberau” und die “Anklöpfler”. Durch das Programm führt Volksmusikexperte Jochen Weißbacher.

Der Eintritt zum Bergadvent ist frei, Eintritt für das Adventsingen € 8,00 bzw. € 7,00 im Vorverkauf. Kartenreservierung beim TVB Wildschönau T: 05339/8255-0.

Raushier-Reisemagazin