zurück



Teneriffa: Unter dem Teide dem Winter entfliehen

In Deutschland ist es kalt, der Februar zeigt sich, wie man ihn kennt. Der Himmel grau, Schneematsch auf den Straßen. Wie wäre es mit einem spontanen Urlaub? Wie wäre es mit Teneriffa? Die Vulkaninsel gehört zu den Kanaren und misst 80 mal 50 Kilometer. Mit gut 900.000 Bewohnern ist sie die bevölkerungsreichste Insel Spaniens.

Im Gegensatz zu Deutschland überzeugt Teneriffa mit einem ganzjährig milden Klima, das macht die Insel besonders in den kalten deutschen Monaten attraktiv für eine Pause vom deutschen Winter. Auch Sehenswürdigkeiten gibt es viele: So ist beispielsweise die Altstadt von La Laguna ebenso UNESCO-Weltkulturerbe wie die Kraterlandschaft am Pico del Teide, mit 3718 Metern Spaniens höchster Berg.

Aber auch die Altstadt und der Hafen der Inselhauptstadt Santa Cruz de Tenerife haben viel zu bieten: viele historische Bauten, Einkaufsviertel und dem architektonisch interessanten Parlament der Kanaren.

Teneriffa-Urlaub am Strand

Und natürlich hat Teneriffa, die „Insel des ewigen Frühlings“, auch für Badefreunde vieles zu bieten. Die meisten Strände Teneriffas sind mit dunklem Lavasand bedeckt, das gibt der Winterflucht unter dem Teide eine ganz eigene Note. Zu den wichtigsten Touristenzentren der Insel gehören Los Cristianos, der Costa Adeje oder Puerto de la Cruz.

Wer spontan Lust bekommt auf die spannende Kanareninsel – auch kein Problem, eine Reise lässt sich auch kurzfristig organisieren. Denn viele Veranstalter bieten Teneriffa Urlaub auch Last Minute an: Einfach etwas stöbern und vergleichen, dann steht der Reise nichts mehr im Wege – und der kalte deutsche Winter ist bald ganz weit weg.

Advertorial

Anzeige