zurück



Austernsafaris im Nationalpark Dänisches Wattenmeer

In den kommenden Wochen geht es wieder zum Austernschlemmen in den Nationalpark Dänisches Wattenmeer: Noch bis April kann man zwischen den drei Nordseeinseln Rømø, Mandø und Fanø mit Naturführern auf der Suche nach Pazifikaustern ins Watt gehen.

den kommenden Wochen ist wieder Austernschlemmen im Nationalpark Dänisches Wattenmeer angesagt. - Foto: Reiner Büchtmann

In den kommenden Wochen ist wieder Austernschlemmen im Nationalpark Dänisches Wattenmeer angesagt. – Foto: Reiner Büchtmann

Bei den mehrstündigen „Austernsafari“-Wanderungen erzählt der dänisch „Naturvejleder“ genannte Guide spannende Geschichten rund um die Natur der sensiblen Nationalpark-Landschaft. So erfahren Teilnehmer beispielsweise Hintergründe zur sprunghaften Vermehrung der Pazifikaustern im Wattenmeer, zu Vergangenheit und Zukunft der Region oder zur Natur von Rømø, Mandø und Fanø. Dazu bieten die Austernsafaris Gelegenheit, die gefundenen Austern gleich vor Ort ganz traditionell roh mit Zitrone und Wein zu probieren, denn nur im Winterhalbjahr birgt der Verzehr kein Risiko (auf eigene Gefahr). Und: Man kann so viele Austern mitnehmen, wie man zu tragen vermag.

Austernsafaris veranstalten das Vadehavscentret, Okholmvej 5, Vester Vedsted, DK-6760 Ribe, Tel.: +45 7544 6161, www.vadehavscentret.dk, Mandø Event, Mandø Byvej 1, Mandø, DK-6760 Ribe, Tel.: +45 7544 5102, www.mandoevent.dk, das Fanø Turistbureau, Skolevej 5-7, Nordby, DK-6720 Fanø, Tel.: +45 7026 4200, www.visitfanoe.dk oder Sort Safari, Slotsgaden 19, Møgeltønder DK-6270 Tønder, Tel.: +45 7372 6400, www.sortsafari.dk.

Anzeige