zurück



Entdeckungs- und Erholungsreise: Südtirols Schönheit

Atemberaubende Landschaft und kühle, erfrischende Bergluft. Ja, man ist in Südtirol angekommen. Hohe Bergkulissen und glasklare Seen schmücken das Bild aus dem Hotelfenster und motivieren für den Tag. So klingt Urlaub in Südtirol. Ein gutes Hotel gehört aber ebenso zu eine gelungenen Urlaub, wie die beeindruckende Außenkulisse. Der Hotelcheck in Südtirol verrät, in Südtirol gäbe es ein Übermaß an guten Unterkünften, womit man sich hier also absolut keine Sorgen machen braucht. Es fehlt nun also nur noch eine ausführliche Planung der Freizeitaktivitäten, damit einem das Decke des Hotels nicht auf den Kopf fällt.

Abwechslung in Südtirol: Aktivitäten soweit das Auge reicht

Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff. Foto: Schloss Trautmansdorff

Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff. Foto: Schloss Trautmansdorff

Bei dem Anblick nach draußen, möge man denken, man brauche gar keine anderen Beschäftigungen, als das endlose Betrachten der Naturphänomens Südtirol. Ein Urlaub wird jedoch viel spannender und erlebnisreicher mit einpaar Lieblingsaktivitäten und einbisschen Offenheit für Neues. Der Alltag für Urlauber in Südtirol bietet sich hierfür hervorragend an, das ganze Jahr über kann man in Südtirol tollen Aktivitäten nachgehen. Der Sommer heißt faszinierte Radsportler, Wanderer und Anderen herzlich willkommen. Neben der ganzen sportlichen Bewegung kann Meran auch einfach nur bestaunt werden. Die Gärten von Schloss Trautmannsdorff locken insbesondere Botanikfans in die einzigartige Pflanzenwelt Merans. Den Besuchern stehen 12 Hektar zur reinsten Entspannung in der Natur zur Verfügung, sowie faszinierende Ausblicke auf die Kurstadt Meran versprochen werden. Die Gärten bestehen aus unterschiedlichen Arten von Gärten, wie beispielsweise Sonnengärten, Waldgärten etc. Außerdem bieten die Gärten besondere Attraktionen, die man sich während eines Aufenthalts in Meran nicht entgehen lassen sollte.

Mehr Informationen auf www.trauttmansdorff.it erhältlich.

Die Winterzeit bringt zwar sehr viel Schnee mit sich, was alle Wintersportfreaks aber zu ihren Gunsten nutzen. Sie lassen sich keineswegs von klirrender Kälte und nassen Füßen abschrecken, viel eher schmeißen sie sich in ihre Skiklamotten und machen sich auf dem schnellsten Weg zum Skilift. Sichere Skigebiete sorgen außerdem für problemloses Gleiten auf den Pisten und nehmen selbst Anfängern die Angst vor dem schmerzhaften Fall auf den zwei Brettern. Auch Snowboarder, Schneeschuhwanderer und andere Aktive trifft man sicherlich in den Bergen Südtirols.

Kulturelles Meran

Allen Wissbegierigen sei außerdem ein spannender Einblick in die Wurzeln des Tourismus in Meran gewährt. Das Touriseum im inneren des Schloss Trautmannsdorff enthält in seinem Ausstellungssortiment Filme, Töne, mechanische Theater und viele andere interessante Dinge. Das Touriseum besteht zwar erst seit 2003 aber damals war selbst Kaiserin Sissi einst zu Gast im Schloss Trautmannsdorff! Ein Stück Kultur und Erholung zugleich lässt sich prächtig in Meran wiederfinden – so wird der Urlaub garantiert unvergesslich!

Wissenswerte Tips in den Gärten Trautmannsdorff

  • Waldgärten: Man geht hier in der ,,Grotte’’ der Entstehung des Lebens auf die Spur
  • ,,Botanische Unterwelt’’: Jeder , der sich Grundkenntnisse der Botanik aneignen möchte, sollte sich hier multimedial unterrichten lassen
  • Spaß in der Fauna: In den gärten von Trautmannsdorff hausen Tiere aller Art. Auch im neueröffneten Terrarium in den Waldgärten leben Spinnentiere, Amphibien etc.
Raushier-Reisemagazin