zurück



Leoganger Bergbahnen: „Circus-Events“ mit Ski und Bikes

Der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang zählt mit 200 Pistenkilometern zu den größten Skigebieten der Alpen – und zu den vielfältigsten, auch was seine „abgefahrenen“ Events betrifft.  Gleich am ersten Dezember-Wochenende feiert Leogang die Eröffnung der neuen Steinbergbahn (5.–8.12) mit einem bunten und abwechslungsreichen Rahmenprogramm.

Am ersten Dezember-Wochenende feiert Leogang die Eröffnung der neuen Steinbergbahn mit einem bunten und abwechslungsreichen Rahmenprogramm. – Foto: Leoganger Bergbahnen

Am ersten Dezember-Wochenende feiert Leogang die Eröffnung der neuen Steinbergbahn mit einem bunten und abwechslungsreichen Rahmenprogramm. – Foto: Leoganger Bergbahnen

Eine „Spur“ leiser wird es, wenn der Advent einzieht: im Rahmen von TONspur trifft SCHIspur (18.12.) liest Hans Stangassinger im AsitzBräu am Asitzgipfel Ludwig Thomas Weihnachtslegende „Die Heilige Nacht“. Für die passende musikalische Umrahmung sorgen ein Bläserquartett, ein Dreigesang und ein Instrumentalensemble.

Jeden Dienstag verzaubert die Besucher eine Asitz Music Night (30.12.14–31.03.2015) mit einer spektakulären Fire & Ice Show unter nächtlichem Winterhimmel auf 1800 Metern, dazu gibt es Livemusik im AsitzBräu.

Der 9. Skimarathon (24.–25.1.) – als traditionelles Langlaufgroßevent des Winters – bringt jedes Jahr über 500 Teilnehmer in Saalfelden an den Start.

Ende Januar trifft sich die internationale MTB-Szene in Leogang: Der White Style (30.1.) genießt Kultstatus unter den Freeride-Bikern als einziger Mountainbike-Freestyle Wettbewerb auf Schnee. Der spektakuläre Kurs führt quer über die Skipiste am Schantei.

Im Februar inszeniert dann das Salzburger Theater ecce im Circuszelt an der Talstation der Leoganger Bergbahnen „Die Schneekönigin“, ein Wintermärchen für die ganze Familie.

Ein „Event“ der ganz persönlichen Art nennt sich Flying Fox XXL: Unter dem Namen verbirgt sich die eine der längsten (1600 m) und schnellsten Stahlseilrutschen, auf der Wagemutige von der Stöcklalm am Asitz mit bis zu „130 Sachen“ talwärts rauschen.

Raushier-Reisemagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.